• Coburg: Designtage 2022 wollen Künstlern Podium für Kreativität geben
  • Populäre Veranstaltung startet am Dienstag (24. Mai 2022) - Eintritt frei
  • "Einmalige Location": Ausstellungen auf drei Etagen im Parkhaus
  • Neue und kreative Ausstellungen: "Bühne für gutes Design"

Am Dienstag (24. Mai 2022) starten die Coburger Designtage. Die seit 1989 etablierte Veranstaltung soll Künstlern eine Bühne geben, die "sowohl für Fachleute als auch für Design-Interessierte geeignet ist", erklärt Sylvia Endres, Geschäftsführerin vom Veranstalter "Coburger Designforum Oberfranken". Dieses Jahr findet das beliebte Event aber nicht wie gewohnt am Güterbahnhof, sondern im Parkhaus Mauer in Coburg statt, da am Bahnhof gerade Umbauarbeiten stattfinden. 

"Eigenes Designtage-Bier": Coburger Designtage mit neuen Ideen für dieses Jahr

"Wir möchten jungen und kreativen Künstlern eine Bühne für gutes Design geben", erklärt Endres inFranken.de. Egal ob Kommunikationsdesign, Architektur, modernes Design oder kreative Möbel, für jeden soll es etwas zum Bestaunen geben. "Die Designtage sind für das Fachpublikum und für Interessierte", betont Endres. Der Schwerpunkt in diesem Jahr liegt laut Veranstalter auf "Konnektivität" und "Neoökologie".

2022 finden die Designtage nicht wie gewohnt am Güterbahnhof, sondern im Parkhaus Mauer statt, mitten in der Coburger Stadt. "Damit haben wir eine einmalige Location", so Endres. Laut ihr werden die Coburger Designtage ab dem sechsten Obergeschoss auf drei Etagen stattfinden. Die ersten fünf Stockwerke können noch zum Parken verwendet werden. Ab 19 Uhr feiern die Designtage ihre Eröffnung mit musikalischer Begleitung bis 22 Uhr, wie Endres erklärt. Für das leibliche Wohl sei ebenfalls gesorgt. "Wir haben extra für die Veranstaltung ein Designtage-Bier kreiert, das verkauft wird", so Endres weiter. Der Eintritt für die Designtage ist kostenlos.

Von dort an können Besucher bis Sonntag (29. Mai 2022), jeweils von 12 bis 22 Uhr, verschiedenste Designs von kreativen Künstlern auf den unterschiedlichen Etagen begutachten. Wie Endres weiter berichtet, werde es ebenfalls Vorträge über Designs und ihre Entstehung geben. Aber nicht nur im Parkhaus wird es was zu sehen geben. "Überall in der Stadt verteilt wird es verschiedene Workshops zum Thema Handwerk im Design geben, bei denen Interessierte die Anfertigung von Designs sehen können", berichtet Endres. Das volle Programm gibt auf der Website der Veranstalter zu sehen.

Ebenfalls interessant: "Nicht um jeden Preis": Coburger Bar wagt Experiment - und wird von Gästen bitter enttäuscht