• Veste Coburg: Open-Air-Festival "exit:veste" feiert Premiere
  • "10 Stunden elektronische Musik": Bekannte DJs legen auf
  • Unter anderem Felix Kröcher und Format:B dabei 
  • Festival ausverkauft: Tickets für Aftershow-Party noch verfügbar

Nachdem die Corona-Pandemie den Festivals größtenteils einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, legen am Samstag (28. Mai 2022) bekannte und unbekanntere DJs auf dem Electro-Open-Air-Festival "exit:veste" in Coburg auf. Die Veranstalter "exit:family" rechnen mit 2000 Besuchern auf der Veste Coburg.

"National bekannte und lokale DJs": Coburger Festival will unbekannten Künstlern eine Bühne bieten

"Den Anfang mit unseren Festivals machten wir vor einigen Jahren im Würzburger Maschinenhaus", erklärt David Schiemann, Mit-Organisator bei "exit:veste". Schon damals lag der Fokus laut ihm auf elektronischer Musik. Auch die Veranstaltungsorte haben sich seitdem geändert. "Wir wollen immer besondere Locations bespielen", berichtet Schiemann weiter. Beispiele dafür seien Burgruinen (Wertheim), Weingüter (Würzburg) oder Residenzen (Würzburg). Jetzt sei die Veste Coburg dran.

Das Festival war in den vergangenen beiden Jahren schon geplant gewesen. "Da hat uns Corona leider einen Strich durch die Rechnung gemacht", berichtet Schiemann. Doch jetzt solle es laut dem Veranstalter "endlich wieder losgehen". Das Ein-Tages-Festival beginnt um 12 und läuft bis 22 Uhr. "Es wird 10 Stunden lang elektronische Musik mit einer spektakulären Lichtshow geben", berichtet Schiemann. Laut ihm werden Besucher vor allem in den Abendstunden das Lichtspektakel sehen.

Dabei seien national bekannte DJs wie "Felix Kröcher", "Format:B" und "Pappenheimer", die "schon teilweise bei uns dabei waren und national auf jedem großen Festival mitspielen", erklärt Schiemann. Begleitet werden die DJs mit den lokalen Coburger DJs "Martin Mind & Flokati". "Uns ist es wichtig, dass jedes Mal mindestens ein lokaler DJ mit dabei ist, damit sie die Chance bekommen, vor größerem Publikum zu spielen", berichtet Schiemann. Ebenfalls sei es ihm wichtig, dass die lokalen DJs dadurch unterstützt werden.

Letzte Tickets für Aftershow-Party in Coburg noch verfügbar

Stattfinden wird das Festival demnach unterhalb des Eselturms am Wall in der Veste Coburg. Laut Schiemann ist "für Essen und Getränke bestens gesorgt". Es gebe zwei Foodtrucks, die jedem Geschmack etwas bieten können. Auch vegane Optionen gebe es laut dem Organisator. Nach nur kurzer Zeit war das Festival komplett ausverkauft.

Ein Shuttlebus ist laut Schiemann auch schon organisiert. "Wir werden die Haltestellen ZOB, Anger, Theaterplatz und natürlich die Veste bedienen", berichtet er. Den genauen Fahrplan finden Besucher des Festivals auf dem Instagram-Account der Veranstalter. Dort bekommen Besucher ebenfalls Informationen über das Line-Up und weitere Ankündigungen.  

Die Aftershow-Party, die im Anschluss im Feierraum Coburg im Steinweg stattfindet, startet ab 22 Uhr. Wie die Veranstalter berichten, in der Einlass ab 18 Jahren. Das Ticket kostet 9 Euro plus Vorverkaufsgebühren. Über die Website der "exit:family" können sich Besucher über weitere Specials des Festivals und sich letzte Tickets für die Aftershow-Party sichern.