Coburg
Ruhestörung

Sehr laut: Junger Mann mit getuntem Moped sorgt für Lärmbelästigung

Bei einer Kontrolle am Dienstag fiel der Polizei in Coburg ein sehr lautes Moped auf. Als der 17-jährige Fahrer angehalten wurde, konnte der Grund für das laute Auspuffgeräusch schnell gefunden werden.

Ein lauter Auspuff an einem Leichtkraftrad hat am Dienstagabend (6. September 2022) für die Sicherstellung eines Mopeds durch die Polizei in Coburg gesorgt. 

Um 17.40 Uhr kontrollierten die Polizist*innen einen 17-Jährigen mit seinem Zweirad in der Callenberger Straße. Schon bevor der junge Mann angehalten worden war, war das laute Auspuffgeräusch des Mopeds deutlich zu hören. So berichtet die Polizeiinspektion Coburg.

Coburg: Getuntes Moped sorgt für Ruhestörung 

Bei der Überprüfung des Leichtkraftrads stellte sich heraus, dass nicht der Original-Auspuff verbaut war. Es war stattdessen ein Fabrikat angebracht, das den in der Fahrzeugzulassungsbescheinigung vermerkten Lärmgrenzwert deutlich überschritt. Eine Geräuschmessung bestätigte den Verdacht der Polizist*innen.

Das Moped stellten die Beamt*innen sicher. Ein Kraftfahrzeugsachverständiger wird außerdem ein technisches Gutachten erstellen. Gegen den 17-Jährigen wird zudem wegen einer Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrszulassungsordnung ermittelt.

Vorschaubild: © Hendrik Schmidt/dpa (Symbolfoto)