Ein Weihnachten, dass die Eltern eines zweijährigen Jungen so schnell nicht vergessen dürften: Um halb sechs in der Früh kletterte am 2. Weihnachtsfeiertag ein Zweijähriger in Neustadt bei Coburg über seine Eltern hinweg aus dem Bett und schlich sich aus dem Schlafzimmer. Laut Polizei schloss er sogar noch leise die Tür hinter sich.

Danach erkundete er barfuß und im Schlafanzug den Stadtteil Wildenheid, bis er von einem aufmerksamen Bürger gefunden wurde. Dieser packte ihn in eine Decke und verständigte die Polizei, die den Jungen in Obhut und mit aufs Revier nahm.

Dort genoss er den heißen Tee und die weihnachtlichen Leckereien, die ihn serviert wurden. Als seine Mutter erreicht werden konnte und ihn dort abholen wollte, wollte der kleine Abenteuer allerdings am liebsten erst noch den Zeichentrickfilm, den ihn die Beamten extra anschalteten, zu Ende schauen, bevor er nach seinem Abenteuer mit nach Hause ging.