Laden...
Coburg
Sachbeschädigung

Coburg: Unbekannter zersticht Reifen an 13 Rettungsfahrzeugen - Autos nicht mehr fahrtüchtig

Ein Unbekannter hat in Coburg insgesamt 13 Rettungsfahrzeuge beschädigt. Er manipulierte die Reifen mit Schrauben, so dass diese platt und nicht mehr fahrtüchtig waren.
 
Bei 13 Fahrzeugen wurden die Reifen mit Schrauben versehen und so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Symbolfoto: CT-Archiv
Bei 13 Fahrzeugen wurden die Reifen mit Schrauben versehen und so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Symbolfoto: CT-Archiv

Seit Mitte August hat ein Unbekannter in Coburg mehrere Krankenfahrzeuge des Coburger ASB beschädigt. In allen Fällen wurden Schrauben in die Reifen platziert, so dass sie während der Fahrt platt wurden, oder bereits vor Fahrtantritt keine Luft mehr hatten und somit fahrunfähig waren, wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilte.

Rettungsfahrzeuge beschädigt: 13 Wagen fielen dem Unbekannten zum Opfer

10 Fahrzeuge wurden so in den letzten vier Wochen am ASB Standort in der Hahnwiese beschädigt. Außerdem wurden drei Fahrzeuge am Standort in der Parkstraße ebenso beschädigt.

Die Schäden konnten rechtzeitig entdeckt werden, so dass es zu keiner gefährlichen Verkehrssituation kam. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug in 13 Fällen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Coburger Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09561/645-209 entgegen.