Vor kurzem wurde im Regiomed-Klinikum Coburg ein Jubiläum begangen. Die 100.000 Herzkatheteruntersuchung wurde erfolgreich durchgeführt. Mit dieser Untersuchung kann der Arzt ins Herz hineinschauen: durch die Verwendung eines dünnen Kunststoffschlauchs (Katheter) können die Herzkammern und die Gefäße rund ums Herz wie auf einem Röntgenbild sichtbar gemacht werden.
Diese Untersuchung wurde am Klinikum Coburg nun seit 1991 bereits 100 000-mal durchgeführt. Eine wichtige diagnostische und zunehmend auch therapeutische Maßnahme zur Erkennung und Behandlung von Herzerkrankungen, wie Prof. Dr. Johannes Brachmann, Chefarzt der Klinik für Kardiologie am Klinikum Coburg, in einer Pressemitteilung feststellt. Mittels der Herzkatheteruntersuchung erhält der Arzt wichtige Informationen über den Zustand und die Leistungsfähigkeit des Herzen.