Bislang unbekannte Täter hatten es in der Nacht zum Donnerstag in Pegnitz auf drei Audi A4 abgesehen. Mit einem der Autos gelang ihnen unerkannt die Flucht, die zwei anderen ließen sie aufgebrochen zurück. Nun hat die Kriminalpolizei Bayreuth die Ermittlungen aufgenommen.


Verluste in Höhe von bis zu 45.000 Euro

Der Besitzer des schwarzen Audi A4 Avant mit den Kennzeichen "N-AQ 465" stellte seinen Wagen am Mittwoch gegen 19 Uhr in der Straße "Kleines Bergl" im Stadtteil Hainbronn ab. Am nächsten Tag stellte er fest, dass der Audi verschwunden war und verständigte die Polizei. Der rund sieben Jahre alte Audi Kombi hat einen Zeitwert von zirka 45.000 Euro.

In der Straße "Am Kellerberg" machten sich im Zeitraum von 22.30 Uhr bis gegen 6.45 Uhr vermutlich die gleichen Täter an einem ebenfalls schwarzen Audi A4 zu schaffen. Die knapp sechs Jahre alte Limousine war im Hof eines Wohnhauses geparkt. Bei ihrem Diebstahlsversuch richteten die Unbekannten einen Sachschaden von circa 2.000 Euro an.

Auch ein silberner Audi A4 Avant in der Max-Reger Straße blieb in derselben Nacht nicht von den Tätern verschont. An dem rund sieben Jahre alten Kombi hinterließen sie einen Schaden von mehreren hundert Euro.


Zeugen gesucht

Personen, die insbesondere im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Pegnitz gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr.: 0921/506-0.