Auto brennt komplett aus: Auf der B22 bei Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) geriet am Sonntagabend (16. August 2020) ein Auto in Brand. Der Fahrer reagierte glücklicherweise schnell - weswegen kein Schaden an Gebäuden entstand. Das berichtet die örtliche Polizei

Dazu haben die Einsatzkräfte zusätzlich Informationen veröffentlicht: Gegen 20.00 Uhr fuhr der 37-Jährige mit seinem Auto auf der Bundesstraße von Eckersdorf in Richtung Busbach. Bei der Ortsdurchfahrt Eschen kam ihm ein Brandgeruch in die Nase. 

Betriebsstoffe ausgelaufen: B22 mehrere Stunden gesperrt

Aus seinem Fahrzeug konnte der 37-Jährige unverletzt aussteigen. Allerdings brannte das Auto noch vor dem Eintreffen der örtlichen Feuerwehren vollständig aus. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehrkräfte aus Donndorf, Eschen, Glashütten, Mistelbach und Oberwaiz. Sie reinigten die Fahrbahn und leiteten den Verkehr um.

Weil Betriebsstoffe aus dem Auto ausgelaufen waren, musste die Straße bis Mitternacht vollständig gesperrt werden. Ursache für den Brand war ein technischer Defekt.

Auch in Tettau kam es im August zu einem folgenschweren Brand. Zwei Tiere kamen dabei ums Leben. Die ganze Geschichte gibt es hier.