Laden...
Bayreuth
Skifahren

Skigebiete Bayreuth: Pisten in der Umgebung

Winterszeit ist Skizeit. In den Alpen haben die ersten Pisten bereits Ende November ihre Tore geöffnet. Auch in Bayreuth und Umgebung gehts wieder rund auf den heimischen Pisten.
 
Winterszeit ist Skifahrzeit. In den Alpen haben die ersten Pisten bereits im November ihre Tore geöffnet. Auch das Fichtelgebirge ist nun dabei. Symbolbild: Pexels/pixabay
Winterszeit ist Skifahrzeit. In den Alpen haben die ersten Pisten bereits im November ihre Tore geöffnet. Auch das Fichtelgebirge ist nun dabei. Symbolbild: Pexels/pixabay

Es muss nicht immer gleich Österreich oder Südtirol sein. Wer im Winter gerne Skifahren geht, kann das auch vor der Bayreuther Haustür machen. Die Pisten im Fichtelgebirge öffnen ihre Pforten und laden zum Flitzen im Schnee ein - wenn die Witterung mitspielt. Wir haben hier die 5 besten Möglichkeiten zum Skifahren in der Bayreuther Umgebung:

1. Skigebiet Ochsenkopf

Der Ochsenkopf ist in Oberfranken nicht unbekannt. Jeden Sommer erklimmen zahlreiche Einheimische und auch Touristen den zweithöchsten Gipfel im Fichtelgebirge. Aber: Auch im Winter kann man sich hier vergnügen. Sobald die Temperaturen fallen, verwandelt sich der Ochsenkopf in ein Skigebiet mit den längsten Skipisten in Nordbayern. Neben verschieden schweren Pisten, kann man hier auch in der Loipe fahren oder Rodelbahnen in der Umgebung aufsuchen.

  • Saison: 31.12.2019 - 29.03.2020
  • Öffnungszeiten: 9 - 16 Uhr
  • Skipass: 22 Euro (Tageskarte)

2. Skigebiet Hempelsberg/Geiersberg

Für alle Snowboard-Fans bieten sich diese Pisten besonders an. Dieses Gebiet ist ein wenig niedriger gelegen und hat nicht all zu viele und lange Abfahrten. Allerdings gibt es hier einen Funpark, der einiges abverlangt. Für die Stärkung zwischendurch bietet sich die Talstation am Hempelsberglift oder der Apres-Ski-Imbiss am Hempelsberg an.

  • Saison: 11.01 - 15.03.2020
  • Öffnungszeiten: 9 - 22 Uhr
  • Skipass: 19 Euro (Tageskarte)

3. Skigebiet Klausenlifte - Mehlmeisel

Diese Pisten gehören zu einem der beliebtesten Wintersportgebiete im Fichtelgebirge. Der Nord-Ost-Hang ist nicht nur ganze 700 Meter lang, sondern auch die breiteste Abfahrt in Nordbayern und sogar für Weltcuprennen zugelassen. Oberhalb der Lifte gibt es mehrere Langlauflopien sowie eine Rodelbahn ins Tal. Zur Einkehr bieten sich die Berghütte Bayreuther Haus und die Imbissstation im Tal an.

  • Saison: 01.01. - 15.03.2020
  • Öffnungszeiten: 9 - 22 Uhr
  • Skipass: 20 Euro (Tageskarte)

4. Skigebiet Fleckllift - Warmensteinach

Dieses Gebiet ist mit nur einem Lift das Kleinste unter den hier Aufgeführten. Die Abfahrt ist sehr flach und bietet sich daher besonders für Kinder und Anfänger an. Für alle Langläufer ist hier die Untere Ringlopie am Ochsenkopf nicht fern. Der Gasthof Waldeck ist Anlaufstelle für alle Hungrigen Skifahrer.

  • Saison: 11.01 - 15.03.2020
  • Öffnungszeiten: 9 - 16 Uhr
  • Skipass: 12 Euro (Tageskarte)

5. Skigebiet Bleaml-Alm - Neubau

Die Piste bei Fichtelberg ist ebenso eine leichte Abfahrt und liegt an der Schneeseite des Ochsenkopfes. Daher gilt es als schneesicherstes Skigebiet der Region. Auf Grund der guten Ausleuchtung, kann man hier auch bis in die Abendstunden die Pisten genießen. Neben dem Skilift gibt es eine Rodelbahn und am Rand der Piste wartet die Bleaml-Alm für eine Stärkung oder Apres-Ski.

  • Saison: 01.01 - 15.03.2020
  • Öffnungszeiten: 9 - 21 Uhr
  • Skipass: 13 Euro (Tageskarte)

Im Video: Tipps und Tricks für die Piste