Ein 25-Jähriger rief die Polizei wegen einer Verkehrsunfallflucht. Die Polizei fand jedoch heraus, dass dieser Unfall in der Casselmannstraße in Bayreuth nur vorgetäuscht war.

Umfangreiche Ermittlungen, wozu auch ein Presseaufruf nach möglichen Zeugen gehörte, haben ergeben, dass die vorhandenen Schäden nicht zum geschilderten Unfallablauf passen konnten, wie die Polizei Bayreuth-Stadt mitteilt.

Nach eindringlicher Belehrung räumte der 25-jährige Fahrzeughalter schließlich ein, dass er selbst mit dem Fahrzeugheck gegen einen Pfosten gefahren war. Ermittlungen wegen Vortäuschens einer Straftat wurden eingeleitet. 

 

Vorschaubild: © Clark Van Der Beken/Unsplah.com