Update vom 15.09.2020, 12.33 Uhr: 51-Jähriger stirbt im Krankenhaus nach B2-Unfall

Am Dienstagmorgen (15. September 2020) starb ein 51-jähriger Mann nach einem schweren Unfall auf der B2 bei Creußen, berichtet die Polizei.

Gegen 8.15 Uhr fuhr der 51-Jährige mit seinem Audi auf der B2 aus Creußen in Richtung Bayreuth. Kurz vor Lankenreuth geriet der Fahrer im Kurvenbereich mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Opel frontal zusammen.

Die ebenfalls 51-jährige Fahrerin des Opels erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der 51-jährige Audifahrer aus dem Landkreis Bayreuth musste bereits an der Unfallstelle reanimiert werden. Trotz der Bemühungen des Notarztes erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sperrten die Beamten der Polizei die Bundesstraße für mehrere Stunden. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützt ein Sachverständiger die Polizisten aus Pegnitz bei der Unfallaufnahme und Klärung der Unfallursache. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft stellten die Beamten beide Fahrzeuge sicher.

Update vom 15.09.2020, 10.24 Uhr: Frontalcrash auf B2

Unfallhergang: Zwei Autos krachten am Dienstagmorgen (15. September 2020) auf der B2 in Creußen zusammen, bestätigt ein Polizei-Sprecher inFranken.de. Auf der Bundesstraße war eines der Fahrzeuge in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und stieß frontal mit dem anderen Auto zusammen.

Erstmeldung vom 15.09.2020, 08.54 Uhr: Bundesstraße nach Unfall voll gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstag (15. September 2020) ist die Bayreuther Straße in Creußen (B2) voll gesperrt. Das meldet die Polizei in einer aktuellen (08.50 Uhr) Pressemitteilung.

Dieser Artikel wird aktualisiert, sobald weitere Informationen vorliegen.