Die Verkehrspolizei hat am Mittwochnachmittag (23.01.2020) am Autohof in Himmelkron (Kreis Bayreuth) einen 53-jährigen Mann aus dem Kreis Bamberg festgenommen, weil er wegen mehrerer Haftbefehle gesucht wurde. Zudem hätte er aufgrund eines Fahrverbots bereits seinen Führerschein abgeben müssen, berichtet die Polizei.

Der Mann war mit seinem Auto auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs. Als die Polizei ihn anhielt, versuchte er einer Festnahme zu entkommen: Er sperrte sich in seinem Wagen ein. Dabei sahen die Beamten, dass in seinem Fahrzeug mehrere Messer und ein Baseballschläger lagen. Schließlich gelang es den Polizisten, die Fahrertüre zu öffnen. Der Mann wehrte sich heftig dagegen, aus dem Auto auszusteigen. Dabei wurden ein Polizist und der Mann selbst leicht verletzt.

Festgenommener Mann ist Reichsbürger

Wie die Polizei erklärt, stammt der Mann aus der Szene der Reichsbürger. Das wurde daran deutlich, dass er einen Fantasieausweis mit sich führte.

Der 53-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er muss sich nun wegen der Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte und des Fahrens trotz Fahrverbotes strafrechtlich verantworten.

Am Sonntagabend ist es auf der B22 zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Autos krachten bei Bayreuth frontal ineinander - die Feuerwehr musste eine Frau aus dem Autowrack befreien.