Joachim Albrecht aus Lüneburg weiß all das zu schätzen, aber besonders die Bierkultur aus der Gegend rund um die Gemeinde Aufseß.
Deshalb hat der 60-Jährige seit 1984 schon 104 mal Urlaub in der Fränkischen Schweiz gemacht. Das entspricht einem Durchschnitt von 3,7 Besuchen im Jahr. Gerade ist er für zweieinhalb Wochen bei der Familie Rupprecht in Heckenhof zu Gast.
Und so hat alles angefangen: Von Bekannten hat Albrecht einmal einen Prospekt über die Bierkultur in der Fränkischen Schweiz bekommen. Das hat auch ihn und seine Familie neugierig gemacht auf die Fränkische Schweiz.
Gemeinsam sind sie 1984 dorthin gefahren und in Obernsees gelandet. "Als Norddeutscher ist die Gegend für mich ein Paradies. Ich komme davon einfach nicht weg", sagt Albrecht.

"Viele nette Leute"


Im Laufe der Zeit haben Albrecht und seine Frau "viele nette Leute" in der Fränkischen Schweiz kennen gelernt.
Nach dem Tod seiner Ehefrau 2002 hat Joachim Albrecht versucht, diese Begegnungen alleine fortzuführen - auch manchmal mit befreundeten Familien.