Ein Schwerverletzter bei Unfall im Landkreis Bamberg: Am Mittwochabend (23.09.2020) ereignete sich ein schwerer Autounfall in Frensdorf im Ortsteil Hundshof. Wie die Polizei Bamberg-Land berichtet, hatte der 18 Jahre alte Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Gegen 21.40 Uhr war der 18-Jährige mit zwei weiteren Jugendlichen von Burgebrach in Richtung Hundshof unterwegs, als er von der Straße abkam. Der junge Mann krachte mit seinem Wagen gegen den Bordstein und schleuderte daraufhin auf die Gegenseite. Anschließend stieß er auch gegen den gegenüberliegenden Bordstein sowie eine dahinterliegende Gartenmauer.

Auto kommt von Straße ab und kracht gegen Gartenmauer: 18-jähriger Fahrer im Kreis Bamberg schwer verletzt

Die Wucht des Aufpralls geriet das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn und durchbrach einen Gartenzaun. Etwa 35 Meter weit fuhr das Auto unkontrolliert durch einen Vorgarten, bis es schließlich einen weiteren Gartenzaun durchbrach und auf einer Garageneinfahrt zum Stehen kam.

Die Mitfahrer des 18-Jährigen, ein ebenfalls 18-Jähriger und ein 19-Jähriger, zogen sich leichte Verletzungen zu. Der 18-Jährige wurde jedoch schwerer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Unfallwagen hatte einen Totalschaden und wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Frensdorf und Vorra waren im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und während der Unfallaufnahme auszuleuchten.