55-Jähriger nach Unfall schwer verletzt - war er mit seinem Mountainbike zu schnell? Mit schweren Verletzungen an den Händen und Beinen musste am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, ein 55-Jähriger durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Über den Vorfall bei Reckendorf nahe Heiligenstadt in Oberfranken berichtet die zuständige Polizeiinspektion Bamberg-Land am Freitag.

Wie die Polizei vermutet, war der Mann wohl mit seinem Mountainbike zu schnell auf einem geschotterten Flurweg aus Richtung Ziegelhütte kommend unterwegs. Als er ein Auto entgegenkommen sah, bremste der Radfahrer offensichtlich abrupt zu stark mit der Vorderbremse ab und stürzte deshalb über den Lenker seines Mountainbikes.