Sachschaden in Höhe von geschätzten 100.000 Euro entstand Mittwochabend (29. Dezember 2021) bei dem Brand eines Lkws in der Industriestraße in Trosdorf (Landkreis Bamberg). Das teilt die Polizei Bamberg-Land mit.

Gegen 18 Uhr kam der 55-jährige Fahrer zu seinem Lkw zurück und bemerkte bereits starke Rauchentwicklung aus der Fahrerkabine.

Lkw-Brand in Trosdorf: Fahrer und Zeugen versuchen vergeblich Feuer zu löschen

Der Mann sowie ein weiterer Zeuge versuchten daraufhin die Flammen mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen, was jedoch aufgrund der vorangeschrittenen Brandentwicklung nicht gelang.

Der Erdgastank des Lkws konnte durch den Fahrer abgeschiebert werden. In dem Tank war den Angaben zufolge noch eine kleinere Gas-Menge enthalten. 

Die alarmierten Feuerwehren waren mit etwa 65 Mann vor Ort und konnten das Feuer schließlich schnell löschen. Dennoch brannte der Lastwagen völlig aus. Bei dem Löschversuch mit dem Handfeuerlöscher zogen sich die beiden Männer leichte Verletzungen zu. Laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) war zunächst unklar, warum das Feuer ausbrach.

red/dpa