Das sind die Tipps der Redaktion:

Donnerstag/Freitag
:

Bamberg
Auf Raubzug durch Bamberg

Wer auf den Spuren großer fränkischer Räuberbanden wandeln möchte, bekommt am heutigen Donnerstag dazu Gelegenheit. Interessenten erfahren vieles übers Räuberlatein und spektakuläre Taten bis hin zum größten Kirchenraub der Bamberger Geschichte. Beim Gassenspiel "Unter Bamberger Räubern" sollen Geschichten und Geschichte aufleben. Wer sich darauf einlässt, lernt dabei auch, warum man selbst dem Nachtwächter kaum trauen kann. Alle, die an der spannenden Reise in die Vergangenheit, die das Theater Schau & Spiel bietet, teilnehmen möchten, sollten heute um 19.30 Uhr am Hintereingang der Tourist Information (Geyerswörthstraße 5) sein. Karten gibt's an der Abendkasse, unter www.schau-und-spiel.de im Vorverkauf oder bei der Tourist-Info unter der Nummer 0951/2976200.

Bamberg
Beatvirus: Tech House im Live Club

DJ Agent lässt im Live Club am Freitag die Plattenteller rotieren. Der aus Würzburg kommende Künstler begann seinen Werdegang mit Hip-Hop und füllte lange im Airport die Tanzflächen mit seinen Sounds. Heute steht DJ Agent alias Andreas Schreck für Tech House, arbeitet aber auch genreübergreifend. Styles kombiniert er nicht selten an drei Decks gleichzeitig, wie beispielsweise im D-Edge in Sao Paulo, in der Londoner Fabric und im Tresor in Berlin. Inspiriert durch seine Hip-Hop-Wurzeln und mit einem großen Verständnis für tanzbare Vibes produziert Agent seit 2008 auch eigene Tracks. Zu erleben ist er im Live Club, wo er am Freitag ab 22 Uhr sein Publikum erwartet.

Freitag/Samstag:

Litzendorf
Jazz, Swing und Blues
mit Otto Herzog

Als Bamberger Jazz-, Swing- und Blueslegende prägte Otto Herzog ein eigenes Kapitel in der Geschichte der Domstadt. So gründete der Bandleader schon 1960 den ersten Bamberger Jazz Club und wurde 1961 zum Organisator des ersten Jazz-Festivals. Mit seinem heutigen Ensemble - Ottos Swing und Blues Band - kann man den Musiker nun beim sommerlichen Jazzevent in der neu gestalteten Ortsmitte von Litzendorf erleben. Ein Muss für alle Herzog-Fans, die das Konzert am Freitag ab 19 Uhr genießen können.

Bamberg
Combat Rock und Reminiszenzen
an den Punk der Siebziger

Lust auf eine gute Portion Punk, wie er in den Siebziger Jahren die britische Clubszene eroberte? Dazu Ska, Reggae, Latin Music und Rock 'n' Roll - schon haben wir die Mixtur, die am Samstag im Sound 'n' Arts zu genießen ist. Dafür sorgen die Argies, die sich Mitte der Achtziger Jahre in Argentinien gründeten und mittlerweile an die 1000 Gigs in über 42 Ländern Lateinamerikas hinter sich brachten. Ihr Konzert, das allen Tanzwütigen in die Beine gehen soll, beginnt gegen 21 Uhr in der Obere Sandstraße 20.

Wernsdorf
Mittelalterliche Musik aus
dem sonnigen Süden

Der Sommer in Schloss Wernsdorf geht weiter: Die Capella Antiqua Bambergensis präsentiert am Samstag (18 Uhr) in ihrer Sonderkonzertreihe wieder heitere, mittelalterliche Musik aus dem sonnigen Süden Europas. Zu hören sind historische Instrumente - Sackpfeifen, Platerspiele, Drehleier, Krummhorn, uralte Psalter, ein historisches Glockenspiel, Harfe, Fiedeln, Tambor de Bombo und vieles andere. Besucher können ein Programm mit Musik und Geschichten aus der Zeit unserer Vorfahren genießen. Bei schönem Wetter sogar im malerischen Innenhof des einstigen Wasserschlosses. Tickets gibt's unter www.capella-antiqua.de

Samstag/Sonntag:

Handthal
"Das Leben und Treiben
unserer Fledermäuse"

Der Steigerwald ist berühmt für seine Fledermausfauna. Welche verschiedenen Arten gibt es, wie leben sie, wie kann man sie beobachten und mehr über ihr verborgenes nächtliches Leben erfahren? Der Biologe und Naturschützer Gerhard Eppler macht im Steigerwald-Zentrum in einem Vortrag am Samstag ab 19 Uhr mit der Lebensweise der heimischen "Fledis" vertraut. Mit einsetzender Dämmerung geht es nach draußen, um mit dem Bat-Detektor nach den fliegenden Kobolden Ausschau zu halten. Auch Kinder sollen auf ihre Kosten kommen. Treffpunkt ist vor dem Steigerwald-Zentrum. Eine Anmeldung ist unter der Nummer 09382/ 319980 erforderlich.

Buttenheim
Eine musikalische Zeitreise mit
Werner Linsner

In Bamberg fiel schon vor Tagen der letzte Vorhang. Im Landkreis geht das Blues- und Jazzfestival aber erst am Sonntag zu Ende. So ist ein letztes Konzert mit Werner Linsner noch in Buttenheim geplant. Ab 11 Uhr tritt der Musiker bei der Buttenheimer Kirchweih auf der Marktstraße auf. Unter dem Motto "Werner - eine musikalische Zeitreise, die von Herzen kommt" sollen Besucher Musikperlen vergangener Jahrzehnte und eine Brise Rhythm & Blues im Einklang mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika erleben. Viel Spaß dabei!