Im Landkreis Bamberg ist es in den Morgenstunden des Dienstags (31. Mai 2022) zu einem weitreichenden Stromausfall gekommen. Betroffen waren Hallstadt, Dörfleins sowie das Bosch-Werk am Börstig in Bamberg. Tausende Haushalte waren in der Zeit zwischen etwa 4.30 und 5.30 Uhr ohne elektrischen Strom. Zuvor habe sich gegen 3.55 Uhr ein Kurzschluss ereignet. 

Auslöser für den Stromausfall war nach Angaben der Bamberger Stadtwerke ein sogenannter Erdschluss in einem Umspannwerk. Infolge der akuten Störung sei in diesem Fall ein Einsatz vor Ort nötig gewesen, teilt Jan Giersberg, Pressesprecher der Stadtwerke, inFranken.de mit. "Gegen halb sechs waren wieder alle Kunden unter Spannung." Zu dieser Zeit sei das Problem behoben worden.

Kreis Bamberg: Erdschluss in Umspannwerk sorgt für Stromausfall in Hallstadt und Dörfleins

"Wir bedauern den Vorfall", sagt Giersberg. "Für den Fehler können wir uns nur entschuldigen." Der Stadtwerke-Sprecher betont zugleich, dass es zu einer derartigen Störung im bundesweiten Durchschnitt vor Ort vergleichsweise selten komme. Der weitreichende Stromausfall sei gleichwohl ein Ansporn, weiter an der Qualität der Stromversorgung zu arbeiten. 

"Jetzt läuft wieder alles planmäßig", hält Giersberg fest. "Und wir hoffen, dass das auch so bleibt."

Ebenfalls interessant: Etliche Bierkästen über A70 verteilt: Laster durchbricht Leitplanke - Autobahn komplett gesperrt