Ein 57-Jähriger befuhr am  Donnerstagnachmittag (30.03.2021) gegen 17.25 Uhr mit seinem Motorrad die Memmelsdorfer Straße in Bamberg stadtauswärts. 

Der Biker erkannte dabei zu spät, dass eine 63-Jährige mit ihrem Auto verkehrsbedingt anhalten musste und vollzog daraufhin eine Vollbremsung, wie die Polizei Bamberg-Stadt berichtet. Bei dem Manöver stellte sich das Hinterrad des Motorrads nahezu senkrecht auf und kippte anschließend nach rechts. Dabei streifte es das Auto. Der Fahrer stürzte zu Boden und zog sich trotz Schutzhelm eine Gehirnerschütterung zu.

Schwerer Motorradunfall: Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Der Motorradfahrer musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.  Das Motorrad wurde abgeschleppt.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. 

Symbolfoto: olenaari/Adobe Stock