Eine circa 60-jährige, griechische Landschildkröte namens "Mike" wurde vor wenigen Tagen aus einem Gartengehege eines Einfamilienhauses in der Züchshuter Straße in Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) gestohlen. 

Update vom 30.04.2021, 11.00 Uhr: Mike ist wieder da - Schildkröte weist Verletzungen auf 

Eine Nachbarin der Besitzerin hat die griechische Landschildkröte namens "Mike" gefunden. Das teilt die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Freitag (30. April 2021) mit. Die Schildkröte galt seit Sonntag (25. April 2021) als vermisst. Die Besitzerin ging von Diebstahl aus, da Stroh aus Mikes Holzhäuschen im Freien lag.

Die Schildkröte ist leider nicht wohlauf. Mike weist Verletzungen auf und befindet sich in einem schlechten Gesundheitszustand. Ein Facharzt soll nun klären, wie es zu den Verletzungen kommen konnte. 

Wie das Tier aus dem Gehege verschwunden ist, ist noch immer unklar.

Erstmeldung vom 28.04.2021, 15.50 Uhr: Wo ist Mike? - Landschildkröte verschwunden

Der Diebstahl geschah in der Zeit vom 25. April, 19.30 Uhr bis 26. April bis 17.00 Uhr. Hinweise zum Aufenthalt der Schildkröte erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310.

Mike ist circa 25 Zentimeter groß und hat eine kleine Narbe auf dem Rückenpanzer. Auf einen Diebstahl deute Stroh aus dem Holzhäuschen im Freien hin, das offenbar benutzt worden sei, um die Schildkröte herauszulocken, teilte die Polizei mit.

Die griechische Landschildkröte ist eine geschützte Tierart. Ihre Haltung muss deshalb in Bayern bei der jeweiligen Unteren Naturschutzbehörde gemeldet werden. Mit einem Chip versehen war das in Memmelsdorf nach rund 30 Jahren verschwundene Tier nach Angaben der Besitzerin aber nicht. Wie viel Mike wert sei, wollte die Frau nach Angaben der Polizei nicht sagen.