Am Montagabend (04.10.2021) kam es im Klinikum Bamberg zu einem körperlichen Übergriff von einem 39-jährigen Mann gegenüber einer Polizistin. Nachdem der Mann sich selbst verletzt hatte, wurde er durch den Rettungsdienst ins Bamberger-Klinikum transportiert.

Währenddessen wurde der 39-Jährige zunehmend aggressiv und versuchte mehrfach seine Maske abzunehmen und die anwesenden Personen zu Bespucken. Aus diesem Grund wurde durch den Rettungsdienst die Polizei zu Unterstützung herangezogen. Die Polizeibeamten wurden bei ihrer Ankunft umgehend verbal beschimpft.

Bamberger Klinikum: Mann spuckt um sich und schlägt Polizistin ins Gesicht

Bei der Behandlung im Krankenhaus gelang es dem Mann schließlich seine Maske abzunehmen. Um das Spucken zu unterbinden, wurde der 39-Jährige von einer Polizistin fixiert. Anschließend schlug der Mann gezielt mit der Faust in das Gesicht der Polizeibeamtin.

Sie erlitt durch den Schlag nicht unerhebliche Verletzungen. Im Anschluss an die medizinische Behandlung wurde der Mann in Gewahrsam genommen, wo er sich abreagieren konnte. Der 39-Jährige muss sich nun wegen verschiedenster Delikte vor Gericht verantworten.

 

Vorschaubild: © Symbolbild: Peter Kneffel/dpa