Um 1600 entstand im Lisberger Gemeindeteil Trabelsdorf das dortige Schloss. Dazu gehörte standesgemäß ein Schloßpark. Der führte in den vergangenen Jahren einen Dornröschenschlaf. Doch dann wurde er nach einem Gemeinderatsbeschluss wachgeküsst, also saniert. Dadurch haben die Bewohner und Besucher Trabelsdorfs enorm an Lebensqualität gewonnen. Im kommenden Jahr soll der Park - in Anlehnung an historische Vorlagen - erweitert werden.

Was sich an einem Sommertag so im Schlosspark tut, sehen Sie auf einer Bilderstrecke, was Besucher im Park unternehmen, erfahren Sie in einem Artikel im Premiumbereich bei inFranken.de