Die Brauerei Spezial in Bamberg hat seit Dienstag (01.06.2021) ihren Innenhof wieder für ihre Gäste geöffnet. "Das ist ein sehr zweischneidiges Schwert", zeigt sich Inhaber Christian Merz skeptisch. Trotzdem freue er sich über die Eröffnung, genauso wie viele seiner Besucher: "Die ersten Gäste haben sogar schon einen Tag Urlaub genommen, damit sie den Öffnungstag nicht versäumen."

Seit Dienstag kann man in der Brauerei Spezial also wieder den Innenhof besuchen. Täglich hat der Gasthof in der Oberen Königsstraße 10 in Bamberg zwischen 9.30 Uhr und 22 Uhr geöffnet, die Küche ist jeweils bis 13.45 Uhr und ab 16.45 Uhr geöffnet. Einzige Ausnahme: Samstags schließt die Brauerei bereits um 14 Uhr - "das ist unser halber Ruheabend", erklärt Merz gegenüber inFranken.de.

Brauerei Spezial öffnet: "Der Hof ist einfach zu klein", klagt Bamberger Gastronom

Die Regeln für einen Besuch seien dieselben wie überall sonst: "Die FFP2-Maske ist Pflicht und darf dann nur am Platz abgenommen werden." Außerdem gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Aktuell brauche man dank der niedrigen Inzidenz in Bamberg keinen Test und auch eine Reservierung sei nicht zwingend notwendig. Registrieren müsse man sich jedoch allemal.

Insgesamt freue sich der Gastronom über die Eröffnung: "Ich hoffe doch, dass viel los sein wird. Anfragen haben wir auf jeden Fall genügend." Trotzdem sei die Eröffnung ein sehr zweischneidiges Schwert: "Eigentlich sind wir darauf angewiesen, dass die Innengastronomie wieder aufmacht", erklärt Merz. "Sonst geht das auf Dauer nicht." Nicht nur, dass schlechtes Wetter jederzeit zum Problem werden könne - auch könne der Gastronom nur wenige Sitzplätze anbieten. "Der Hof ist einfach zu klein."

Trotzdem kann die Brauerei Spezial in Bamberg ab 1. Juni 2021 öffnen, "und ich denke doch, dass was los sein wird." Währenddessen hagelt es die ersten Veranstaltungsabsagen für 2021: Neben der abgesagten Sandkerwa wird dieses Jahr auch "Bamberg zaubert" nicht stattfinden können.