Die Feuerwehr Bamberg ist am Sonntagmittag (20. Februar 2022) gegen 11.40 Uhr mit 45 Einsatzkräften zu einem Küchenbrand in die Moosstraße ausgerückt. 

Auf einer Herdplatte war ein Brand ausgebrochen und eine Person musste in Sicherheit gebracht werden, schildert die Feuerwehr.

Küchenbrand in Bamberg - Rettungsdienst muss Bewohnerin versorgen

Unter Einsatz von Pressluftatmern erreichte der erste Trupp der Feuerwehr die Wohnung in Bamberg Ost und stellte eine "mäßig bis starke Verrauchung" fest, heißt es im Bericht. Durch brennbare Gegenstände auf der heißen Herdplatte war in der Küche ein Kleinbrand ausgebrochen. Die Bewohnerin hatte das Feuer selbst löschen können, so die Feuerwehr.

Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, wurde aus der Wohnung in Sicherheit gebracht und vom Rettungsdienst versorgt. Anschließend konnte sie in ihre Wohnung zurückkehren, heißt es weiter.

Durch das Feuer wurden Einbauten im Bereich des Herdes zerstört. Der Sachschaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Von Rettungsdienst und Polizei waren rund zehn Einsatzkräfte anwesend, erklärt die Feuerwehr Bamberg außerdem.