Vom 9. bis 19. September veranstaltet das Kulturamt der Stadt Bamberg den „NACHSOMMER an der ERBA-Spitze“: Elf Tage lang bespielen lokale sowie überregional aktive Künstlerinnen und Künstler die Open-Air-Bühne auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände. Einheimische wie Gäste können sich jetzt schon auf ein vielseitiges, stimmungsvolles Festival mit Flussblick freuen! Karten sind ab sofort über den bvd Kartenservice erhältlich. Das teilt die Stadt Bamberg mit.

Das Programm verbindet Bamberger Lokalkolorit und Impulse (inter-)nationaler zeitgenössischer Kunst. Knapp 40 Veranstaltungen aus den Sparten Musik, Literatur, Theater und Tanz stehen zur Auswahl. Tanzfaszinierte (Sa 11.9.), Jazzbegeisterte (So 12.9.), Theaterfreunde (Di 14.9.), Chorliebhabende (Mi 15.9.), Volksmusikvernarrte (Fr 17.9.), Literaturträumende (18.9.) und Soulverliebte (So 19.9.) kommen für jeweils einen ganzen Abend voll auf ihre Kosten.

Der Besuch der Veranstaltungen ist nur mit einer Eintrittskarte bzw. einer Einlasskarte bei kostenfreien Veranstaltungen möglich. Kinder unter drei Jahren benötigen kein Ticket und haben kostenfrei Zutritt. Für Kinder ab 3 Jahren, Auszubildende, Studierende sowie Menschen mit Beeinträchtigung gilt der ermäßigte Eintrittspreis. Restkarten sind an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich (zzgl. 1 € zum Vorverkaufspreis, vor Ort ist nur Barzahlung möglich).

Nach langen Monaten des Verzichts sind im September bis zu 300 Gäste je Veranstaltung zu vielseitigem Kulturgenuss eingeladen. Es stehen pandemiebedingt 100 Sitzplätze in Zweiergruppen zur Verfügung (Bestuhlung im Vorfeld der Bühne) – der Platz muss dann beibehalten werden –, die übrigen werden als Stehplätze vergeben (im Bereich Treppenstufen und Restflächen).

Bei der Bamberger Tafel sind ab sofort Karten für alle Programmpunkte hinterlegt. Die Besucherzahl wie auch die Hygiene- und Verhaltensregeln auf dem Gelände werden laufend an die aktuellen Bestimmungen angepasst. Informationen dazu und zum Festivalprogramm finden Sie unter www.nachsommer-bamberg.de.