"Unter der fachkundigen Begleitung von Agil e.V. wird die hohe Kunst des Bierbrauens in Bamberg lebendig", wird die Veranstaltung angekündigt. Die Teilnehmer:innen lernten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Weltkulturerbestadt kennen. Die Wege zum Bier sind in der „wahren Hauptstadt des Bieres“ kurz und die Spuren des Bieres vielfältig. Wer weiß heute schon noch vom „Bamberger Bierkrieg“, an dessen Originalschauplatz der Weg vorüberführt? Oder wer hat schon Bekanntschaft mit dem „Säufermännla“ gemacht? Zum Abschluss wechsle der Stadtführer die Rolle und werde zum Biersommelier. Bei der Bierprobe kosten die durstigen Wanderer vier typische saisonale Bamberger Biere, darunter Rauchbier und naturtrübes Lager. Das teilt die Stadt Bamberg mit.

Treffpunkt ist für alle Teilnehmer um 10 Uhr am Tourismus & Kongress Service, Geyerswörthstraße 5. Nach der circa eineinhalbstündigen Führung bestehe die Möglichkeit zum Austausch bei einem Picknick. Die Teilnehmer bringen hierfür ihre Brotzeit und Getränke selbst mit. Die Anmeldung zu diesem Stadtrundgang für Senior:innen wird nur am Freitag, 20. August, ab 8 Uhr im Seniorenbüro des Amtes für Inklusion, Heinrichsdamm 1, Zimmer 203, entgegengenommen. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt.

Ausgegebene Karten könnten nicht mehr zurückgenommen werden. Für die Führung entstehe ein Teilnahmebetrag von fünf Euro.