Blau der Lein, gelb die Sonnenröschen, silbern der Ziest: Zum Blütenparadies hat sich die Ausgleichsfläche an der Kreuzung Berliner Ring/Memmelsdorfer Straße am Eingang zur Gartenstadt entwickelt. Bei der Errichtung der Gebäude der Firma Brose musste die naturnahe Eingrünung des Plärrerparkplatzes weichen. Als Ausgleich wurde gegenüber auf einer öffentlichen Rasenfläche ein artenreicher Staudengarten mit einer Mischung aus Wild- und traditionellen Kulturpflanzen des Jura und des Regnitztales angelegt. Pacht, Anlage und dauerhafte Pflege leistet die Firma Brose.  Das Pflegeregime ist auf naturschutzfachliche Vorgaben des Klima- und Umweltamt abgestimmt. Das teilt die Stadt Bamberg mit.