Bamberg
Restausbau

Abschließende Bauarbeiten in der Villachstraße beginnen am Montag

In der Villachstraße Bamberg beginnen am Montag, 21. März, die abschließenden Bauarbeiten. Dabei wird die Straße in den restlichen Abschnitten regelkonform gestaltet. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf eine Vollsperrung einstellen.
Bamberg: Abschließende Bauarbeiten in der Villachstraße beginnen am Montag
Am Montag, 21. März, beginnen die restlichen Bauarbeiten in bestimmten Abschnitten der Villachstraße. Foto: Stux / pixabay.com (Smbolbild)

Die Entwurfsplanung war 2021 unter Beteiligung der Anlieger erarbeitet worden, im November beauftragte dann der Stadtrat die Bamberger Service Betriebe (BSB) mit der Umsetzung der Maßnahme: Am 21. März beginnen nun die abschließenden Straßenbauarbeiten zur vollständigen Erschließung der Villachstraße.

Wie die Stadt Bamberg erklärt, war bislang nur der Abschnitt zwischen Memmelsdorfer Straße und Villachstraße 3 („Lidl“) als öffentliche Straßenverkehrsfläche ausgebaut. Jetzt erhalten auch die weiteren Grundstücke eine regelkonform ausgebaute Straßengestaltung. Die Straßenbreite wird dann zwischen ca. 5,5 m und ca. 6,8 m betragen. Im Bereich der heute undefinierten Wende- und Parkfläche wird ein Wendekreis errichtet. Entlang der nordwestlichen Straßenseite sind Bäume mit dazwischenliegenden Senkrechtparkflächen und entlang der südwestlichen Straßenseite ein baulicher Gehweg vorgesehen.

Die Straßenbeleuchtung wird so angepasst, dass alle Verkehrsflächen bestmöglich ausgeleuchtet sind. Die Stellplätze werden mit Rasenfugenpflaster befestigt, sodass das anfallende Oberflächenwasser versickern kann. Des Weiteren ist in diesem Bereich die Pflanzung von fünf neuen Bäumen vorgesehen.

Während der Bauarbeiten ist die Villachstraße im Anschluss an die Zufahrt „Lidl“ für den Verkehr voll gesperrt. Der Anliegerverkehr, insbesondere die Anlieferung der dortigen Gewerbebetriebe, soll aber möglichst flexibel ermöglicht werden. Für Fuß- und Radverkehr bleibt die Villachstraße weiterhin passierbar. Als Bauzeit sind zehn Wochen vorgesehen.