Auf der B505 zwischen den Ausfahrten Pettstadt und Bamberg-Süd ist am Donnerstagmorgen (7. April 2022) ein Unfall passiert. Laut Bericht der Verkehrspolizei Bamberg war ein 38-Jähriger mit seinem Sattelzug in Richtung Bamberg unterwegs, als er an der Brückenbaustelle nach links von der Fahrbahn abkam.

Das Gespann kippte auf die Betongleitwand und blieb seitlich liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 35.000 Euro.

Zu schnell in der Kurve: Drei Unfälle in Brückenbaustelle auf B505

Für die Bergung des Sattelzugs musste die Bundesstraße in beide Richtungen gesperrt werden. Voraussichtlich dauert die Sperrung noch bis in die späten Vormittagsstunden an. Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Polizei geht davon aus, dass zu schnelles Fahren im Kurvenbereich die Unfallursache war - womit es bereits der dritte Unfall dieser Art in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war.

Am späten Mittwochabend war der 26 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters in der Baustelle zu weit nach rechts geraten und gegen die Außenschutzplanke geprallt. Der Kotflügel des Fahrzeugs wurde abgerissen und die Frontachse beschädigt. Der Schaden liegt bei etwa 8.000 Euro.

Donnerstagmorgen fuhr der 50-jährige Fahrer eines Lkw-Zuges an gleicher Stelle in die Schutzplanke und verschob noch die dahinter aufgestellte Betonabtrennung. Hier entstand Sachschaden von rund 9.000 Euro.

Vorschaubild: © Ronald Rinklef (Symbolbild)