Auf der A73 bei Bamberg hat sich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Autofahrerin mit einem Sattelzug zusammenstieß und daraufhin eingeklemmt wurde. Die Kollision ging für die 32-Jährige jedoch glimpflicher aus, als der Unfallhergang zunächst vermuten ließ.

Als die Frau mit ihrem Wagen am Mittwochmorgen (27. Juli 2022) auf die A73 in nördlicher Richtung auffuhr, übersah sie im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Bamberg-Ost einen dort ebenfalls fahrenden Sattelzug.

Unfall auf A73: Sattelzug schiebt Auto vor sich her

Die beiden Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen. Das Auto wurde zudem zwischen der Zugmaschine und einer Betongleitwand eingeklemmt. Der Sattelzug schob den Pkw noch ein Stück vor sich her, wodurch dieser wiederum rund 20 Felder der aufgestellten Schutzwand verschob, berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg.

Am Auto der 32-Jährigen entstand ein Totalschaden, die Fahrerin selbst blieb aber unverletzt. Die Fahrbahn musste während der Unfallaufnahme sowie den Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten in Richtung Norden zeitweise völlig gesperrt werden. Dies führte zu massiven Verkehrsbehinderungen auf der A73. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 65.000 Euro.

Mehr Nachrichten aus der Region Bamberg: Mäharbeiten an den Straßenrändern - Verkehrsteilnehmende um Vorsicht gebeten

Vorschaubild: © RettungsgasseJETZTde/pixabay.com