Laden...
Bad Kissingen

Wie geht Wählen?

Wer posiert da auf dem Plakat? Und was haben die Parteien im Programm? Bei dem Bildungsprojekt "Juniorwahl" sollen Schüler erleben, wie Demokratie überhaupt funktioniert. Wie die Großen, setzen sie ein Kreuzchen - probeweise.
Artikel drucken Artikel einbetten
Salam Mushtaha und Melissa Steinert fühlen schon mal vor, wie es sein wird, wenn sie in zwei Wochen hinter dem Sichtschutz versteckt ihr Kreuzchen machen werden. Sie und ihre Klassenkameraden nehmen die Landtagswahl zum Anlass zu üben, wie man eigentlich wählt. Fotos: Carmen Schmitt
Salam Mushtaha und Melissa Steinert fühlen schon mal vor, wie es sein wird, wenn sie in zwei Wochen hinter dem Sichtschutz versteckt ihr Kreuzchen machen werden. Sie und ihre Klassenkameraden nehmen die Landtagswahl zum Anlass zu üben, wie man eigentlich wählt. Fotos: Carmen Schmitt
+2 Bilder

"Wahlbezirk: 603; Wahlraum: Aula". Die meisten der Mädels und Jungs sind gerade mal 14, wenn sie ihre Wahlbenachrichtigung für die anstehende Landtagswahl bekommen. Bevor der Wahlvorstand ihren Stimmzettel rausrückt, muss jeder seinen Schülerausweis vorzeigen. Am Ende der sechsten Stunde schließt das Wahllokal. Zum Schluss wird alles ausgezählt und versiegelt. Wie bei den Großen. An der Anton-Kliegl-Mittelschule in Bad Kissingen üben die Schüler, wie man wählt.

"Man weiß dann schon, wie es abläuft", sagt Jessi Snatovic. Bis ihre Stimme bei einer offiziellen Wahl wirklich mitgezählt wird, dauert es noch vier Jahre. Dass sie das ganze Prozedere jetzt schon mal durchprobieren kann, findet die 14-Jährige gut. Wie ihr Klassenkamerad Karl Weber wurde sie von der Klasse zum Wahlhelfer gewählt. Die Mittelschule macht bei dem Projekt "Juniorwahl" mit. Demokratie erleben lautet das Motto.

Verantwortung vermitteln

Die "Stunde Null" hat Andrea Beck erstmal verschoben. Die Nachkriegszeit muss warten. "Wenn sie selber aktiv werden, ist oftmals mehr gewonnen", sagt die Geschichts-Lehrerin. In den vier Wochen vor den Landtagswahlen schaut ihr Unterricht anders aus als normalerweise. Noten gibt es keine. Wichtiger ist ihr: "dass sie mitbekommen: Jeder ist gefragt. Meine Meinung ist wichtig und ich bin verantwortlich."