Bei den Wein- und Genusstagen in Eisenstadt gab es ein fröhliches Wiedersehen mit vielen Freunden und Bekannten aus dem Burgenland. Ein neunköpfiges Team des Bad Kissinger Städtepartnerschaftskomitees hatte wieder einmal die lange Fahrt in die österreichische Partnerstadt angetreten, um die Eisenstädter mit kulinarischen Spezialitäten aus der Heimat zu verführen. Eröffnet wurden die Wein- und Genusstage mit einem Platzkonzert vor dem Schloss Esterházy mit anschließendem Festumzug zur Hauptbühne im Herzen der Fußgängerzone. Dort wurden neben zahlreichen Ehrengästen auch die Vertreter des Bad Kissinger Städtepartnerschaftskomitees mit herzlichem Applaus begrüßt. Höhepunkt des Festaktes war schließlich die Krönung der österreichischen Weinkönigin Tatjana I. Die folgenden Tage brachten trotz enormer Hitze viele Besucher in die Stadt, und das Kissinger Team hatte alle Hände voll zu tun. Motivation und Ziel solcher Arbeitseinsätze sind die Pflege der städtepartnerschaftlichen Beziehungen.