Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntagvormittag (18. Juli) ein 60-jähriger Motorradfahrer so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Polizeiinspektion Hammelburg ist mit den Ermittlungen zum Unfallhergang betraut, wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte.

Kurz nach 11 Uhr hatte sich der Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Wartmannsroth und der Einmündung bei Waizenbach ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 60-Jährige mit seiner Suzuki in Richtung Wartmannsroth unterwegs war und aus bislang noch ungeklärter Ursache alleinbeteiligt zunächst links von der Fahrbahn abgekommen ist. Das Motorrad schleuderte daraufhin über die Fahrbahn hinweg und kam letztlich im rechten Straßengraben zum Liegen.

Rettungskräfte waren schnell vor Ort - doch für den Mann kam jede Hilfe zu spät

Obwohl der Rettungsdienst, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber schnell vor Ort waren, kam für den 60-Jährigen jede Hilfe zu spät. Der aus dem Landkreis Bad Kissingen stammende Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Hammelburg. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auch eine Sachverständige eingeschaltet. Im Einsatz befand sich zudem die Freiwillige Feuerwehr Wartmannsroth mit knapp 20 Einsatzkräften. 

Die Kreisstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt.