Die Kleinsten hatte ihren ganz großen Tag beim TV Jahn Winkels. Die "Turnzwetge" unter der Leitung von Bettina Schaule eroberten sich mit ihrem farbenprächtigen Bändertanz und den Turnvorführungen im Sturm die Herzen der zahlreichen Besucher beim Adventsnachmittag des Vereins. Mainstream-Programm hatten sie dazu gar nicht nötig.
Präsident Armin Stärker blickte auf das Jahr zurück und gab eine kurze Vorschau auf das Jahr 2013. Ein Problemkind sei der Kunstrasensportplatz, der inzwischen in die Jahre gekommen sei und seine Nutzungsdauer bei weitem überschritten habe. Geänderte Förderrichtlinien des BLSV machten Probleme bei der Finanzierung. "Wir hoffen, eine Lösungsmöglichkeit bis zum Ende des 1. Quartals 2013 zu finden.
Ansonsten würden wir in der nächsten Zukunft ohne nutzbares Sportgelände im Bereich Fußball dastehen" so die Sorge Stärkers.

Jubiläum steht bevor

Als einen Höhepunkt bezeichnete er das Spiel- und Sportfest mit den leichtathletischen Vereinsmeisterschaften der Sportjugend Anfang August diesen Jahres. Die Veranstaltung sei sehr gut besucht gewesen, auch ein Human Soccer Fußballturnier sorgte für viel Spaß.
Der Faschingsball 2013 findet am 2. Februar mit der Band "Forever" statt. Natürlich gibt es am 10. Februar wieder einen Kinderfasching, und auch das Sommerfest und ein Oldieabend sind schon fest eingeplant.
Im fußballerischen Bereich laufe es nach Angaben Stärkers erfreulich gut. "Im Jugendbereich gehören wir zu den wenigen Vereinen im Landkreis, die in der Lage sind, für alle Altersklassen Mannschaften zu stellen" so der Präsident. Die erfolgreiche Jugendarbeit lasse für die Zukunft der 1. Mannschaft einiges erhoffen.
Im nächsten Jahr wird der TV "Vater Jahn" Winkels 105 Jahre alt. Auch Neuwahlen sollen dann stattfinden. Im Vorfeld der Wahl bereits voraussichtlich im Februar 2013 soll eine außerordentliche Generalversammlung stattfinden, in der ein "Präsidiumsfindungskomitee" zusammengestellt werden soll, das bei der Kandidatensuche mithilft.
Zu Beginn der Feier hatte der Gesangverein Edelweiß Winkels unter Leitung von Ernst Hartl einige Weihnachtslieder gesungen und die Besucher so in weihnachtliche Stimmung gebracht. In Gedichten und mit einem Sketch machte man sich Gedanken um das bevorstehende Fest.