Rund 130 Leichtathleten kamen zu den diesjährigen Kreismeisterschaften nach Bad Kissingen. Bei kühler und zum Ende hin regnerischer Witterung waren es vor allem die Jugendlichen der U16, die für teils vorzügliche Leistungen im Sportpark sorgten.
Erstmals standen Staffelläufe und lange Sprintläufe auf dem Zeitplan. Gleich zu Beginn der Veranstaltung lösten über 4 x 100 Meter die U18-Staffel des TSV Bad Kissingen, wie auch das U16-Quartett des TSV Münnerstadt die Fahrkarten zu den Landesmeisterschaften.

Überzeugendes Debüt

Über 300 Meter der Altersklasse W15 überraschten ausgerechnet zwei Debütantinnen. Melanie Winbeck vom TSV Bad Kissingen - bisher noch wenig in Erscheinung getreten - lief glänzende 43,99 Sekunden und gehört damit auf Anhieb zu den Besten im Freistaat. Nur eine halbe Sekunde mehr benötigte Luisa Ruck vom TSV Münnerstadt, die ein starkes Finish hatte und damit die Qualifikationsnorm für die Bayerischen Meisterschaften (45,50 Sekunden) ebenfalls noch deutlich unterbot. Die wieselflinke Münnerstädterin sorgte mit ihren 12,31 Sekunden über 100 Meter, zudem für die schnellste Sprintzeit aller weiblichen Teilnehmerinnen.
Auch Deborah Adam (TSV Münnerstadt) in 12,33 Sekunden und Melanie Winbeck mit 13,67 Sekunden waren über 100 Meter noch schneller als die besten Sprinterinnen der Frauen und Jugend U20/U18. Deren Wettbewerbe litten allerdings ganz besonders unter dem heftigen Gegenwind auf der Sprintbahn.
Auf den 300 Metern der männlichen Jugend U16 brillierte Clemens Schmitt vom TSV Münnerstadt. Der 14-Jährige lief den Langsprint zum ersten Mal und erfüllte in 40,94 Sekunden die B-Norm zur Bayerischen Meisterschaft. Gleiches gelang dem jungen Sportler aus Niederlauer mit 12,59 Sekunden über 100 Meter.
Der schnellste Sprinter im Kreis ist aber sein Klubkollege Nick Przeliorz. Der Nüdlinger lieferte in der U18 - trotz 1,7 Meter pro Sekunde Gegenwind - starke 11,88 Sekunden ab und sorgte auch über 200 Meter für die Tagesbestzeit der männlichen Teilnehmer.
Benjamin Höhn vom TSV Münnerstadt, der mittlerweile als Bob-Anschieber zum Wintersport gewechselt ist, startete bei den Kreismeisterschaften in seiner einstigen Paradedisziplin dem Hochsprung. Allerdings entspricht sein Körper, nach zwei Jahren extremen Krafttrainings, nicht gerade dem gewohnten Bild eines gertenschlanken Höhenjägers. Dennoch überwand der 24-Jährige bei strömendem Regen 1,70 Meter. Um sich nicht noch zu verletzen, verzichtete der Hohenrother, allerdings auf weitere Sprünge. Überrascht wurde der Mürschter "Co-Trainer" von den jungen Leichtathleten des TSV Münnerstadt, die ihn an der Matte mit "Benny-T-Shirts" und Plakaten lautstark anfeuerten. Davon profitierte sicherlich auch noch Tom Leidel vom TV Bad Brückenau, der sich bei den widrigen Bedingungen auf 1,56 Meter steigerte und damit nur um zwei Zentimeter an der A-Norm zur "Bayerischen" scheiterte. Die gleiche Höhe schaffte auch Lukas Heid (TSV Münnerstadt), der beste Hochspringer der M15.
Im Weitsprung verpassten sowohl U18-Bezirksmeisterin Jessica Schottorf (TSV Bad Kissingen) als auch die Bayerische Hallen-Vizemeisterin Deborah Adam, die angestrebte Marke von fünf Metern.
Lara Mahlmeister vom TSV Münnerstadt erfreute mit ihren 21,24 Meter im Diskuswurf. Damit setzte sich die Gymnasiastin aus Schondra gegen Soraya Framke durch. Die 14-Jährige aus Wildflecken besucht seit diesem Jahr das Sportgymnasium in Erfurt und startet daher auch für den ASV Erfurt. "Meine Lieblingsdisziplin ist zwar das Hammerwerfen, aber ich werde auch im Blockmehrkampf Wurf starten", erzählt Soraya Framke, die in der thüringerischen Landeshauptstadt am neunstufigen Gymnasium beste Trainingsbedingungen vorfindet. Neben dem viermaligen Sport in der Schule, trainiert sie noch genau so oft am Nachmittag im Verein. Clara Köth vom FC Rottershausen warf den ein Kilogramm schweren Diskus auf über 20 Meter und gewann den Wettbewerb der W15.

Ergebnisse

Männer, 1500 Meter: 1. Kurt Weinmann (TSV Rannungen) 5:17,90 Minuten; 2. Ewald Reitwiesner (TV Bad Brückenau) 5:54,40; Hochsprung: 1. Benjamin Höhn (TSV Münnerstadt) 1,70 Meter.
Männliche Jugend U20, 100 Meter: 1. Felix Hockgeiger (TV/DJK Hammelburg) 12,60 Sekunden; 200 Meter: 1. Felix Hockgeiger 25,58 Sekunden; Weitsprung: 1. Felix Hockgeiger5,36 Meter.
U18, 100 Meter: 1. Nick Przeliorz (TSV Münnerstadt) 11,88 Sekunden; 2. Marcel Hirsch (TV/DJK Hammelburg) 13,19; 200 Meter: 1. Nick Przeliorz 24,10 Sekunden; Hochsprung: 1. Marcel Hirsch (TV/DJK Hammelburg) 1,56 Meter; Weitsprung: 1. Nick Przeliorz 5,53 Meter; 2. Marcel Hirsch 4,67; Kugelstoßen (5 kg): 1. Florian Beck (TV Bad Brückenau) 7,75 Meter; Diskuswurf (1,5 kg): 1. Florian Beck 21,81 Meter.
Schüler M15, 100 Meter: 1. Clemens Schmitt (TSV Münnerstadt) 12,59 Sekunden; 2. Simon Brandl (TSV Bad Kissingen) 13,11; 3. Janus Rößler (TSV Münnerstadt) 13,76; 300 Meter: 1. Clemens Schmitt 40,94 Sekunden; 2. Simon Brandl 42,02; Hochsprung: 1. Lukas Heid (TSV Münnerstadt) 1,56 Meter; Weitsprung: 1. Clemens Schmitt 4,87 Meter; 2. Simon Brandl 4,78; 3. Lukas Heid 4,73; Kugelstoßen (4 kg): 1. Clemens Schmitt 8,76 Meter; Diskuswurf (1 kg): 1. Finn Böttcher (TSV Münnerstadt) 14,69 Meter.
M14, 100 Meter: 1. Tom Leidel (TV Bad Brückenau) 13,27 Sekunden; Hochsprung: 1. Tom Leidel 1,56 Meter; Weitsprung: 1. Tom Leidel 4,99 Meter.

Frauen, 100 Meter: 1. Isabell Hergenröther (TSV Bad Kissingen) 14,26 Sekunden; 200 Meter: 1. Isabell Hergenröther 28,55 Sekunden; Weitsprung: 1. Lena Pfeuffer (TSV Münnerstadt) 4,67 Meter.
Weibliche Jugend U20, 100 Meter: 1. Laura Rößler (TSV Münnerstadt) 14,14 Sekunden; 2. Carolin Brune (TV/DJK Hammelburg) 14,49; 200 Meter: 1. Laura Rößler 28,41 Sekunden; Weitsprung: 1. Carolin Brune 4,66 Meter; 2. Laura Rößler 4,63.
U18, 100 Meter: 1. Leonie Warthemann (TSV Münnerstadt) 13,90 Sekunden; 2. Jessica Schottorf (TSV Bad Kissingen) 13,95; 3. Lena Schröter (TSV Bad Kissingen) 14,07; 200 Meter: 1. Lena Schröter 27,71 Sekunden; 2. Leonie Warthemann 27,75; 3. Lynn Humpert (TSV Bad Kissingen) 28,91; Hochsprung: 1. Laura Emmert (TV/DJK Hammelburg) und Jessica Schottorf 1,36; Weitsprung: 1. Jessica Schottorf 4,96 Meter; 2. Leonie Warthemann 4,67; 3. Lynn Humpert 4,35.
W15, 100 Meter: 1. Luisa Ruck 13,31 Sekunden; 2. Deborah Adam (beide TSV Münnerstadt) 13,33; 3. Melanie Winbeck (TSV Bad Kissingen) 13,67; 300 Meter: 1. Melanie Winbeck 43,97 Sekunden; 2. Luisa Ruck 44,50; 3. Luisa Zeitz (TSV Münnerstadt) 49,29; Hochsprung: 1. Luisa Zeitz 1,28 Meter; Weitsprung: 1. Deborah Adam4,77 Meter; 2. Melanie Winbeck 4,58; 3. Luisa Zeitz 4,12; Kugelstoßen (3 kg): 1. Mette Lüsebrink (VfL Spfr. Bad Neustadt) 10,22 Meter; 2. Clara Köth (FC Rottershausen) 8,23; 3. Sophie Süßner (TSV Münnerstadt) 7,61; Diskuswurf : 1. Clara Köth 20,85 Meter; 2. Sophie Süßner 19,16.
W14, 100 Meter: 1. Tamina Scheinig (VfL Spfr. Bad Neustadt) 13,75 Sekunden; 2. Hannah Eich (TV/DJK Hammelburg) 14,30; 3. Anna Wentrock (TSV Bad Kissingen) 14,63; 300 Meter: 1. Lara Mahlmeister (TSV Münnerstadt) 47,55 Sekunden; 2. Michele Kessler (TV Bad Brückenau) 51,17; 800 Meter: 1. Michele Kessler 3:00,15 Minuten; Hochsprung: 1. Hanna Sperlich (TSV Münnerstadt) 1,32 Meter; Weitsprung: 1. Lara Mahlmeister 4,46 Meter; 2. Hannah Eich 4,08; Kugelstoßen: 1. Carina Fuß (FSV Hohenroth) 8,79 Meter; 2. Lara Mahlmeister 8,64; Diskuswurf: 1. Lara Mahlmeister 21,24 Meter; 2. Carina Fuß 16,51; 3. Hanna Sperlich 12,60.

4 x 100 Meter Staffel:
Männliche Jugend U16: 1. TSV Münnerstadt (Janus Rößler, Clemens Schmitt, Finn Böttcher, Lukas Heid) 51,14 Sekunden; Frauen: 1. TSV Bad Kissingen (Isabell Hergenröther, Anna-Maria Brandl, Michelle Winbeck, Mika Meinck) 56,70 Sekunden; Weibliche Jugend U18: 1. TSV Bad Kissingen (Lena Schröter, Jessica Schottorf, Lynn Humpert, Melanie Winbeck) 51,77 Sekunden; U16: 1. TSV Münnerstadt (Sophie Süßner, Deborah Adam, Luisa Ruck, Luisa Zeitz) 52,58 Sekunden.