SV Rödelmaier - FC Reichenbach.
Kaum zu glauben, aber bereits seit acht Spielen wartet der FC Reichenbach (6./28) auf einen Sieg. Zuletzt spielten die Teutonen tatsächlich fünf Mal in Folge Remis. Sollte es jetzt ausgerechnet beim ungeschlagenen Spitzenreiter SV Rödelmaier (1./46) mit dem ersten Dreier seit Oktober vergangenen Jahres klappen? FC-Trainer Marc Hartmann sieht das recht gelassen. "In unserer derzeitigen Situation haben wir nichts zu verlieren. Man braucht auch nicht um den heißen Brei reden, der Zug nach ganz oben ist für uns abgefahren. Ziel sollte es jetzt sein, zumindest unter die ersten Fünf zu kommen." Abermals müssen die Reichenbacher auf zahlreiche Stammkräfte wie Julian Hergenröther, Christopher Saal, Lukas Nöth oder Michael Seith verzichten.

FC Thulba - VfL Spfr.