SG Randersacker - FC Fuchsstadt 2:3 (1:2). Tore: 0:1 Lukas Lieb (5.), 0:2 Jona Köhler (12.), 1:2 Jeffrey Karl (40.), 1:3 Dennis Schmidt (74.), 2:3 Jens Müller (83.).

Zu einer "unchristlichen" Zeit, um 11 Uhr, zeigten sich die "Füchse" sofort hellwach und gingen früh durch Treffer von Lukas Lieb, den Coach Martin Halbig wieder ganz vorn aufgestellt hatte, und den jungen Neuzugang Jona Köhler früh komfortabel in Führung. Gegen den Würzburger Kreisligisten gelangen dann vorerst trotz spielerischer Überlegenheit keine weiteren Treffer mehr, im Gegenteil: Kurz vor dem Seitenwechsel fingen sich die Gäste durch den Ex-Höchberger Jeffrey Karl den Anschlusstreffer ein.

Im zweiten Durchgang beorderte Halbig Dimitrios Glykos für Jonas Heim und Dennis Schmidt für Luca Raab auf den Rasen. Schmidt zeichnete nach schöner Kombination über mehrere Stationen für den dritten Treffer der Kohlenbergler verantwortlich. Um den Erfolg musste der Landesligist noch einmal zittern, als Jens Müller eine Unaufmerksamkeit in der FC-Deckung nutzte.

FC 06 Bad Kissingen - SV Ramsthal 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Vlad-Mircea Ruja (33.), 2:0 Jan Krettek (52.), 2:1 Fabian Meindl (77.), 3:1 Florin Popa (81., Foulelfmeter).

Der Bezirksligist wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er dominierte die 90 Minuten gegen den Kreisligisten, der unter anderem auf Sascha Ott, Fabian Willacker und den verletzten Co-Trainer Harald Bayer verzichten musste. In Führung gingen die Kurstädter, als Vlad-Mircea Ruja von einem Missverständnis in der SV-Deckung profitierte: Bei einem misslungenen Rückpass waren sich Keeper Bastian Reusch und Abwehrchef Björn Morper uneins.

Vor dem Seitenwechsel vollbrachte der SV-Keeper noch zwei Glanztaten, als er zunächst einen Schlenzer von Ruja aus dem Winkel fischte und kurz darauf bei einem Kopfball aus Nahdistanz von Jan Krettek zur Stelle war.

Erik Prescher, Reusch-Nachfolger im zweiten Durchgang, bewies in der 49. Minute sein Können, als er die Kugel nach Schuss des durchgebrochenen Filip Lijesnic reaktionsschnell abwehrte. Kurz darauf musste sich Prescher doch geschlagen geben, als Jan Krettek einen Alleingang mit einem Flachschuss ins lange Eck krönte.

Aus heiterem Himmel fiel der Anschlusstreffer. Bei der ersten nennenswerten Chance der Gäste im Match profitierte Fabian Meindl nach einem weiten Schlag von Willi Voss von einem Stellungsfehler der FC-Deckung. Mit einem Kopfballheber überlistete er den gegnerischen Goalie Felix Friedlein. Dieser war kurz zuvor für Florian Rottenberger eingewechselt worden, den beide Teams bei der Auswechslung mit Sonderbeifall bedachten. Von den Ramsthalern bekam "Rotte", der in der vergangenen Saison noch deren Tor gehütet hatte, und nun als Torwartrainer bei den 06-ern fungiert, ein Abschiedsgeschenk.

Die SVler setzten nach dem Anschlusstreffer nach, erarbeiteten sich zwei Halbchancen, kassierten allerdings den dritten Gegentreffer. Matthias Mock hatte im Sechzehner Ruja zu Fall gebracht; Florin Popa, in Vertretung von Christian Heilmann der Abwehrorganisator, verwandelte den Strafstoß sicher. "Nach drei Trainingseinheiten in den letzten 48 Stunden zuvor war das okay", so FC-06-Trainer Daniel May. Dem Ramsthaler Kollegen Tim Herterich gefiel "die letzte Viertelstunde; zuvor sind uns zu viele Fehler im Pass-Spiel unterlaufen."

FC Westheim - SG Obereschenbach/Morlesau 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Patrick Stöth (14.), 2:0 Yanik Pragmann (22.).

Die Heimelf legte los wie die Feuerwehr und schien nach dem zügigen 2:0 einem Kantersieg entgegenzustreben. Doch mehr als zwei Gegentreffer ließen die aufopferungsvoll kämpfenden Schützlinge von Bernd Heid nicht zu. Die Obereschenbacher mussten trotz der Hitze fast komplett durchspielen, da mit Jonas Doschko nur eine Alternative auf der Bank saß. FC-Trainer Dieter Noack war dagegen in einer Luxussituation, brachte nach der Pause sieben frische Kräfte, die allerdings den starken Gäste-Keeper Florian Fischer nicht bezwingen konnten.

FC Rottershausen - FT Schweinfurt II 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Frank Seufert (16.), 2:0 Julian Göller (77.), 3:0 Frank Seufert (83.).

Die "Spirken sind gut in Schuss, gewannen das Duell gegen den Kreisligisten recht souverän. Vom Anpfiff weg agierten die Mannen von Alexander Schott, der im zweiten Durchgang sechs frische Kräfte brachte, überlegen, FT-Spielertrainer Benjamin Freund und sein Landesliga-erfahrener Abwehrchef Alp Yigit verhinderten eine höhere Niederlage.

FC Reichenbach/Burglauer/Windheim - TSV Aubstadt II 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Artem Rosbach (10.), 0:2 Lukas Merkl (38.), 1:2 Chris Kraus (87.), 1:3 Julian Bauer (90.).

Die Gastgeber, die mit einer Mischung aus Reichenbacher und Burgläuern Spielern aufliefen, sind sichtlich noch in der Findungsphase. Dies nutzte der letztjährige Vizemeister der Kreisklasse, der unter Coach David Noack den Aufstieg in die Kreisliga anpeilt, clever. Die Platzherren dagegen sahen das Ergebnis nicht als Beinbruch an, sondern als Aufgalopp in eine Saison, in der man nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben will.

SG Buchbrunn/Mainstockheim - FC WMP Lauertal 0:0. Tore: Fehlanzeige.

Die Lauertaler haben sich als Aufsteiger zwar auf einen Kampf um den Klassenerhalt eingestellt. Doch eine Woche nach dem 2:2 gegen den Bezirksligisten DJK Altbessingen ließen sich die Schützlinge von Martin Schendzielorz auch von einem Team der Bezirksliga West nicht bezwingen. Dabei hatte ihr Coach gegenüber der Vorwoche das Aufgebot kräftig umgekrempelt. So stand diesmal für Sebastian Müller Lorenz Keller im Kasten. Doch ein Niveauverlust war nicht festzustellen. Am Freitag nehmen sich die FCler den nächsten Bezirksligisten vor: Dann reisen sie zum FC Thulba.

 Außerdem spielten

FC Strahlungen - TSV Wollbach 3:3 (1:2). Tore: 1:0 Markus Neder (8.), 1:1 Leo Rottenberger (21.), 1:2 Alexander Zink (28.), 1:3 Phil Schönhöfer (72.), 2:3 Marco Nöth (83.), 3:3 Marvin Schölzke (91.).

SG Unsleben/Wollbach - TSV Oberthulba 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Philipp Kleinhenz (18.), 1:1 Christian Herrlein (30., Foulelfmeter), 1:2 Elias Noelte (49.), 2:2, 3:2 Philipp Kleinhenz (53., 58.), 4:2 Moritz Manger (78.).

SG Schnackenwerth - VfR Sulzthal 2:5 (1:4). Tore: 0:1 Alexander Unsleber (2.), 0:2, 0:3 Tim Eckert (12., 17.), 1:3 Nico Demling (27.), 1:4 Tim Eckert (44.), 2:4 Nicolai Vollmuth (51.), 2:5 Luca Hartmann (75.), Niklas Treutlein (82.), 3:4 Stefan Hesselbach (87.).

SG Schnackenwerth II - SG Euerdorf I/Sulzthal II 3:4 (1:0). Tore: 1:0 Martin Endres (40.), 2:0 Andreas Danz (47.), 2:1 Jonas Reininger (53.), 2:2 Lucas Stöhling (56.), 2:3 Maximilian Kirschner (73.), 3:3 Niklas Treutlein (82.), 3:4 Stefan Hesselbach (87.).

SG Großwenkheim I/Münnerstadt II - SG Birnfeld/Oberlauringen 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Tim Hartung (15., Foulelfmeter), 2:0 Mahdi Maleiki (58.), 3:0 Daniel Vielwerth (65.), 4:0 Abdel Alhussein (89.).

SG Heustreu/Hollstadt - SG Reiterswiesen I/Arnshausen I/Bad Kissingen II 5:1 (2:0). Tore: 1:0 Matthias Schäfer (3.), 2:0, 3:0 Corbinian Ress (9., 71.), 3:1 Luis Brunner (75.), 4:1 Matthias Scäfer (90.), 5:1 Corbinian Ress (90. +2).

SC Diebach - SG Niederlauer I/Strahlungen II 7:1 (3:1). Tore: 0:1 Dominik Beck (7.), 1:1, 2:1, 3:1 Markus Hein (9., 18. Elfmeter, 45. Elfmeter), 4:1, 5:1 Patrick Schmähling (55., 58.), 6:1, 7:1 Carlos Brandenstein (67., 90.).

FC Ober-/Mittelsinn - SG Oberbach/Wildflecken/Riedenberg II/Bad Brückenau II 6:0 (4:0). Tore: 1:0 Lukas Reichert (13.), 2:0 Felix Stegmann (25.), 3:0, 4:0 keine Angabe (40., 45.), 5:0 Oliver Dorst (52.), 6:0 Moritz Ment (87.).

SG Burghausen I/Windheim I/Reichenbach II - SG Mellrichstadt/Frickenhausen 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Kai Breier (16.), 0:2 Markus Benkert (19.), 0:3 Till Kumpf (30.), 0:0 Lukas Endres (76.).

DJK Schondra - DJK Wülfershausen/Burghausen 5:3 (4:2). Tore: 0:1 Marco Nöth (4.), 1:1 Tim Weimann (10.), 2:1 Yanik Bieberich (11.), 3:1 Titzian Rölling (26. Elfmeter), 3:2 Frederik Heil (33.), 4:2 Titzian Rölling (51. Elfmeter), 5:3 Tobias Benkert (89.).

FC Nassach - TSV Rothhausen/Thundorf 5:0 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Michael Schmitt (18., 32.), 3:0 Johannes Räth (35.), 4:0 Benedikt Höchner (58.), 5:0 Johannes Räth (62.).

SpVgg Hambach - SV Aura 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Denis Frolov (17.), 1:1 Arkadiusz Porombka (50.), 1:2 Max Simon (68. Elfmeter).

FC Ruppertshütten II - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth II 2:3. Tore: keine Angabe.

FV Bachgrund - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth 9:0 (5:0). Tore: 1:0 Fabian Holzinger (2.), 2:0 Martin Scheuner (22.), 3:0 Fabian Holzinger (38.), 4:0, 5:0 David Mathea (44., 48.), 6:0, 7:0 Nicolas Heinickel (54., 75.), 8:0 David Mathae (80.).sbp