Laden...
Ebenhausen
Gasthaus

Seit 35 Jahren führen Gretsistas die Bahnhofsgaststätte in Ebenhausen

Die Stammgäste brachten aus diesem Anlass kleine Aufmerksamkeiten vorbei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spiro und Angelo Gretsista führen seit dem 10. Juni 1984 die Bahnhofsgaststätte in Ebenhausen. Manfred Reuß
Spiro und Angelo Gretsista führen seit dem 10. Juni 1984 die Bahnhofsgaststätte in Ebenhausen. Manfred Reuß

35-jähriges Betriebsjubiläum hat Familie Gretsista in Ebenhausen gefeiert. Zunächst als Pächter, später als Eigentümer der Bahnhofsgaststätte in Ebenhausen, empfangen Gretsistas bereits seit dem 10. Juni 1984 ihre Gäste.

Aus diesem Anlass wurde das Wirtsehepaar mit einer kleinen Aufmerksamkeit von ihren Stammgästen überrascht. Die einhellige Meinung der Stammgäste, das bestgezapfte Pils im weiten Umkreis bei Angelo serviert zu bekommen, war Anlass genug für diese Ehrung. Zumal wegen einer längeren krankheitsbedingten Schließung endlich wieder geöffnet ist und die Ebenhäuser wieder ihren Bahnhofswirt haben.

Aber nicht nur Biere der Würzburger Hofbräu, Wein und alkoholfreie Getränke jedweder Art, sondern auch griechische Spezialitäten, Pizzen und deutsche Gerichte werden "Bei Angelo" serviert.

Gäste reservieren am besten, da es ein reiner Familienbetrieb ist und es außer Angelo Gretsista und seiner Ehefrau Spiro kein weiteres Personal gibt. Geöffnet ist die Gaststätte von donnerstags bis dienstags, jeweils ab 16 Uhr. Mittwoch ist Ruhetag.

Verwandte Artikel