Pascal Selzer (10), Schüler an der Henneberg-Grundschule, ist Gewinner des Malwettbewerbs für das Titelblatt der Broschüre zum städtischen Ferienspaßprogramm 2016. Schon zum zweiten Mal durfte er am Montag im Rathaus die Glückwünsche und Geschenke von Oberbürgermeister Kay Blankenburg entgegennehmen. Denn auch 2013 hatte er mit seinem damaligen Steinzeit-Motiv den Wettbewerb gewonnen. Diesmal war es ein Mittelalter-Bild, passend zum Thema der 20.
Zelttheaterwoche "Mittelalter erleben".
Heuer war es der neunte Malwettbewerb für die 100-seitige Freizeitspaß-Broschüre, die in einer Auflage von 3500 Stück an Bad Kissinger Kindergärten und Schulen verteilt wird und mit ihren über 200 Freizeittipps für Spiel und Spaß während der Sommerferien wirbt. "Warum sollen wir Grafiker für die Titelbilder beauftragen, wo wir doch solche jungen Talente in der Stadt haben", dankte Jugendreferent David Rybak dem Zehnjährigen für seine Arbeit.
Insgesamt fünf Stunden habe er an seinem Mittelalter-Comic gearbeitet, erzählte Pascal, dessen Hobbys Tischtennis und Zeichnen sind. Zwar habe er bereits viel über diese Zeit gewusst, doch "etwas nachdenken musste ich schon".
Doch am Ende stand das Motiv: Den Mittelpunkt seines Freizeitspaß-Titelbildes prägt eine Ritterburg, in deren Zinnen bewaffnete Bogenschützen zu sehen sind. Links müht sich der König zu Pferd mit zwei Rittern den Berg hinauf, während am rechten Berghang ein Ritter gerade das mythische Schwert Excalibur aus dem Felsen zu ziehen versucht. Am Himmel fliegt ein feuerspeiender Drache und im Berginneren bauen Gefangene kostbare Diamanten ab.
Genau 99 Zeichnungen und Gemälde waren zum Wettbewerb eingeschickt worden, über die im Jugend- und Kulturzentrum, im Mehrgenerationenhaus und über das Internet abgestimmt werden konnte. Das Ergebnis war eindeutig: 269 von 436 Stimmen entfielen auf Pascal. "Da war ganz klar, das Bild ist es", freute sich Oberbürgermeister Kay Blankenburg über das eindeutige Votum und überreichte dem Grundschüler einen riesigen "Sieger-Bonbon" voll mit Süßigkeiten.
Noch attraktiver war für den Gewinner aber wohl die Aussicht, im August und September alle Ferienprogramme kostenlos mitmachen zu dürfen. Dazu gehört zum Beispiel ein Besuch bei der Saale-Zeitung ebenso wie die Besichtigung der Kreismülldeponie in Wirmsthal, eine Fahrt zur Wissenswerkstatt in Schweinfurt oder zum Kinderkanal KIKA in Erfurt, die "Äktschn"-Tage auf dem Aktivspielplatz oder die Teilnahme bei der Boys Activity im Jukuz.

class="artZwischenzeile">
Im Rathaus erhältlich

Die Broschüre ist ab sofort im Rathaus erhältlich. Anmeldeschluss zur Teilnahme am Ferienprogramm ist der 20. Juli.