Die Aufbauarbeiten sind beendet und das Küstenflair ist wieder gut gelungen: Feiner heller Sand knirscht unter den Füßen, Strandkörbe und Liegestühle locken zum Chillen. Holzstege führen zum sommerlichen Beach, Blumen, Strandhafer und Treibgut machen die Szenerie perfekt.
Das Fischerhaus mit großer Sonnenterrasse erinnert an die Pfahlbauten von St.
Peter-Ording, die hohen Bäume des Parks lassen an Keitum, Sylts grünes Herz, denken und die Kulisse von Ludwigsbrücke und Regentenbau hält den Vergleich mit den Silhouetten von Binz oder Kühlungsborn majestätisch stand. Es fehlt höchstens die Salzluft und Elstern kreisen nicht so elegant wie die Möwen. Dafür locken Cocktails an die Strandbar, es gibt leckere Snacks, die Tageskarte mit Rumpsteaks und wechselnden Gerichten liest sich vielversprechend und das Bier bleibt bezahlbar.
"Schade, dass gerade zur Eröffnung die Eisheiligen kühlen Einzug halten", meint Manfred Griebel am Eröffnungstag "aber die Erinnerung an die sonnigen Tage zuvor lässt wieder auf unbeschwertes Urlaubsfeeling am Saaleufer hoffen" meint der Geschäftsführer der KissEvents UG. "Wir haben eine motivierte Mannschaft, die einen Sommer lang zum Entspannen und Relaxen einlädt und den Treff nach Feierabend zum Event werden lässt".
Die Stadt hat sich das bewährte Konzept "Saaleufer trifft Küstenstrand" für die nächsten drei Jahre gesichert, so dass sich die Region auf schöne Zeiten am Stadtstrand in Bad Kissingen freuen darf. Die kleine Urlaubsoase mitten in der Stadt bietet Platz für circa 500 Gäste und wird wieder zum Treffpunkt für alle Generationen. "Wir wollen Menschen zusammenführen, den Partystrand gibt's woanders", meint der Bad Neustädter Gastronom, der die Zusammenarbeit mit den Behörden und Organisationen in Bad Kissingen lobt.


Public Viewing im Strandkorb

Nicht zuletzt wegen der Übertragungen von Fußball-Großereignissen, wie Pokalendspiel und Fußball-Europameisterschaft wird der Außenbereich vergrößert und auch Livemusik-Abende wird es wieder geben. Infos dazu gibt es unter www.stadtstrand-kg.de.


Hoffnung auf schönen Sommer

"Uns hat es im vorigen Jahr schon gut gefallen, das Kissinger Publikum war toll und wir hoffen auf einen schönen Sommer", sagt Griebel.