Zuletzt war er deren leitender Oberarzt und kommissarischer Chefarzt. Seine neue Position wird er Anfang des Jahres antreten.

"Mit Doktor Zagórski konnten wir einen hochkompetenten und äußerst erfahrenen Herzspezialisten aus den eigenen Reihen für diese wichtige Aufgabe gewinnen", freut sich Klinikgeschäftsführer Phillip Fröschle über die erfolgreiche Nachbesetzung. "Zugleich möchte ich mich bei Doktor Zagórski für die kommissarische Leitung und sein unermüdliches Engagement in den vergangenen Monaten bedanken."

"Das Helios St. Elisabeth-Krankenhaus hat einen sehr guten Ruf und großes Potenzial in der hochwertigen kardiologischen Versorgung der Bevölkerung Bad Kissingens und darüber hinaus - ein Potenzial, das wir künftig noch stärker nutzen wollen", erklärt Doktor Zagórski. "Besonders freue ich mich, auf die weitere Zusammenarbeit mit meinem Team, den Fachbereichen im Haus sowie den niedergelassenen Kollegen. Gemeinsam werden wir auch weiterhin unsere Patienten wohnortnah und kompetent betreuen."

Seinen Schwerpunkt setzt der neue Chefarzt vor allem im Bereich der schnellen und kompetenten Versorgung des Herzinfarktes: "Mit unserer modernen Herzkatheteranlage sind wir für die Versorgung des akuten Koronarsyndroms bestens aufgestellt. Diesen hohen Qualitätsstandard, der uns durch die Zertifizierung als Chest-Pain-Unit regelmäßig bestätigt wird, möchte ich weiter festigen", so Doktor Zagórski. Darüber hinaus werde die Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern und Defibrillatoren einen Kern seiner Tätigkeit bilden. Dr. Oliver Zagórski ist Facharzt für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie. Er ist seit 2013 im St. Elisabeth-Krankenhaus tätig. red