Seit über zehn Jahren ist die Dorferneuerung immer wieder Thema im Rannunger Gemeinderat. In der jüngsten Sitzung des Gremiums stellte Architekt Johannes Hahn (Bad Kissingen) neue Pläne für die Neugestaltung des Platzes zwischen der alten Schule, dem Rathaus, der Kirche und dem Kindergarten vor. Hier soll ein attraktiver Dorfplatz entstehen. Bürgermeister Fridolin Zehner betonte, dass in die Pläne auch Vorschläge aus der Bürgerversammlung im Pfarrheim eingeflossen seien. So müsse die jährliche Sommerserenade des Musikvereins hier stattfinden können.

Die Pläne sehen vor, dass das Rathaus aufgelassen wird und dort eine Heimatstube Platz findet. Dafür soll dann das alte Schulhaus als Rathaus dienen. Der Gemeinderat müsse festlegen, was in den Gebäuden an diesem Platz alles untergebracht werden soll, betonte Hahn. Er nannte den Jugendraum, das Archiv, die Heimatstube, Vereine.