Die Bässe wummern einem schon von weitem entgegen. Betritt man das Festivalgeländer "Am Gock" in Kleinwenkheim, so treten einem zumeist in schwarzer Kluft gekleidete Heavy-Metal-Fans entgegen, die T-Shirts mit martialischen Motiven geschmückt.


Friedliche Atmosphäre

Die Musik hier ist hart, schnell und laut und man merkt gleich, dass man beim Bonebreaker-Festival (Knochenbrecher-Festival) ist, der Adresse für guten Metal in der Region. Headbanger sieht man hier allerorten - "Headbanging" bedeutet übrigens, den Kopf im Takt der Musik schnell im Rhythmus hin und her zu bewegen, so dass die teils imposante Haarpracht der Fans so richtig in Bewegung kommt. Und obwohl die Jungs und Mädels in ihrem Outfit im ersten Moment etwas einschüchtern können - die Atmosphäre hier ist familiär, jeder ist freundlich zu jedem und man genießt einfach die gute Musik.