Selten waren zu diesem Termin so viele freiwillige Helfer angerückt wie am Samstag. Und selten ging der Aufbau so zügig voran. "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir einmal so schnell fertig waren", erklärte Vorsitzender Bruno Eckert. Er muss es wissen, ist er doch schon seit Jahrzehnten aktiver Heimatspieler und immer an vorderster Front mit dabei. Erfreulich für die Helfer war zudem, dass viele junge Männer kräftig zupackten. Das war für die altgedienten Aufbauer sehr angenehm, krabbelten doch dieses Mal die Jungen unter die Bühne und verschraubten dort die nötigen Einzelteile.
Bis zum ersten Heimatspiel ist es zwar noch knapp zwei Wochen hin. Premierentag ist der 31. August. Doch die Bühne wird bereits jetzt benötigt, um die nötigen Stellproben für das historische Schauspiel durchführen zu können.