Storchen-Nachwuchs in Unterfranken - erstes Ei liegt im Nest: Rund um die Uhr beobachten kann man seit gut einer Woche das Storchenpaar im Nest über den Kaminen der Franken-Therme Bad Königshofen. Mittlerweile haben sie auch zwei fränkische Namen, nämlich "Schorsch" und "Adele", sagt Hausmeister Marco Hahn.

In den vergangenen Tagen konnte man über die Webcam mitverfolgen, wie das Storchenpaar sich das Nest hergerichtet hat. Am Dienstagmorgen dann die Überraschung, als im Nest das erste Storchenei lag. Das wird von Adele und Schorsch entsprechend behütet.

Brutzeit beim Storch: So lange dauert es, bis der Nachwuchs flügge sind

Die Brutzeit der Weißstörche dauert 32 bis 33 Tage. Störche legen meist drei bis fünf Eier, die sowohl von den Männchen als auch von den Weibchen bebrütet werden. Während des ersten Lebensmonats werden die Jungen ständig von einem Altvogel bewacht. Nach etwa zwei Monaten werden die Nesthocker flügge, werden aber noch weitere zwei bis drei Wochen von den Eltern mit Nahrung versorgt.

Nach etwa zweieinhalb Monaten werden die jungen Weißstörche selbstständig. Weißstörche ernähren sich von Kleinsäugern, Froschlurchen, Eidechsen, Schlangen, Fischen, Regenwürmern, großen Insekten und ihren Larven. Ausnahmsweise auch von Eiern und den Jungtieren von Bodenbrütern.