Der Respekt vor Leistung und Treue gebietet es, dass der größte Sportverein im Landkreis, der TV/DJK Hammelburg, an seiner Tradition festhält, verdiente und langjährige Mitglieder gebührend zu würdigen. Der Ehrennachmittag am Vereinsheim war die Basis für den Vorstand die Auszeichnungen zu überreichen und Dank abzustatten.

Zuvorderst seien zwei Personen genannt, die die Ehrenmitgliedschaft erhielten. Sabine Hofstätter trat im zarten Alter von zweieinhalb Jahren in den damaligen TV Jahn ein. Sie legte ihre Übungsleiterausbildung im Sommer 1981 im Breitensport, Profil Kinder und Jugendliche, ab. Ab dem Jahr 2000 wurde sie Stellvertretende Vorsitzende, ab 2006 bis 2012 gleichberechtigte Vorsitzende. Hier waren die Betreuung der Assistentenausbildung, Neubeschaffung von Kleingeräten sowie die Organisation von Veranstaltungen und Aktionstagen ihr Arbeitsfeld.

Von 2008 an war sie für die Kurse Pädagogisches Turnen und "Kinder-Bewegungswelt" im Verein verantwortlich. Fünf Jahre später übernahm Hofstätter das Amt der Abteilungsleiterin im Turnen. Hier ist sie unter anderem für die Betreuung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter zuständig. Ihr überreichte Vorstand Willy Willeke ein Blumengebinde und die Ernennung zum Ehrenmitglied per Urkunde.

Bis heute montags aktiv

Neues Ehrenmitglied ist auch Dieter Prinz, der zunächst die Judo-Abteilung, später bis heute die Abteilung "Fitness und Freizeitsport" führt. In beiden Riegen Übungsleiter ist er auch Beisitzer und Betreuer der Homepage des Vereins, die er 2017 umprogrammierte. Bis heute betreut Prinz diese als Haupt-Administrator und berät die Abteilungsadministratoren. Gemeinsam mit Wolfgang Baier betreut er noch heute die Montags-Freizeitsportgruppe und war für vier Jahre Co-Trainer in der Aqua-Gymnastik. Beide neu ernannten Ehrenmitglieder brachten sich auch beim Bau des Vereinsheims ein.

Willekes Dank galt eingangs Christa Hannawacker und ihrem Helferteam für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Danach zeichnet die Vorstandscrew die "Veteranen" aus unter denen Doris Tobisch mit 65 Mitgliedsjahren die Treueste war. Die Dankesurkunde und ein Weinpräsent erhielten ebenso Annemirl Albrecht für 60 Jahre und Joachim Wloka, Ulrike Scheblein, Wolfgang Baier und Ulrike Bach für 55 Jahre.

Seit einem halben Jahrhundert gehören Valentin Fell, Gerhard und Walter Fella, Erika Heublein, Bruno Oswald und Gottfried Hofmann an. Die silberne Ehrennadel nahmen Marianne Eisenhauer, Therese Loose-Englert, Karlheinz Manninger und Angelika Schwering entgegen. Zwei scheidende Abteilungsleiter, Manfred Kohaupt von der Tischtennisabteilung und Margarete Keller als Leiterin des Badmintonsports wurden mit einer Urkunde und einem Wein- beziehungsweise Blumenpräsent verabschiedet.

Die Bronzenadel für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten Simon Bahmer, Sabrina Gensler, Karin Lotze, Jochen Neeb und Jürgen Zellhan.