Wegen der Bauarbeiten seien der Wanderweg "Thulbathaler" und der Feldweg unter der Brücke gesperrt. Die Vollsperrung sei bereits am Montag eingerichtet worden und soll voraussichtlich bis Ende September dauern.

"Die Arbeiten in den nächsten Wochen sind nötig, um die Restnutzungsdauer bis zum geplanten Ersatzneubau der Brücke zu gewährleisten", begründet das Staatliche Bauamt die Maßnahme. Für den Abschnitt zwischen den beiden Zufahrten nach Oberthulba gibt es auf der Staatsstraße bereits seit längerem eine Beschränkung auf 30 Tonnen für den Verkehr. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Beschwerden, dass sich Lkw oft nicht an die entsprechenden Schilder halten. Das Staatliche Bauamt kündigte nun an, dass diese Tonnagenbeschränkung auch nach der Instandsetzung weiterhin bestehen wird. Mit den Arbeiten solle lediglich der aktuelle Bauwerkszustand erhalten werden. Hauptsächlich würden Schäden, wie Risse und Betonabplatzungen, beseitigt und Verschleißteile, die stark durch Frost und Tausalz angegriffen wurden, instandgesetzt. Die Kosten schätzt die Behörde auf 98 000 Euro.

Rund 1,2 Kilometer thulbaabwärts wird für 102 Millionen Euro eine neue Autobahnbrücke über das Thulbatal gebaut. Im Bereich dieser Baustelle bleibt der Thulbataler weiter begehbar. Erst beim Abriss der bestehenden Brücke im Jahr 2023 soll es dort Einschränkungen für Wanderer geben.