Nach langer pandemiebedingter Pause ist die Musikvereinigung Wartmannsroth zurück und wieder bereit für Auftritte. Mit Hannah Silberbach hat die Kapelle auch eine neue Dirigentin. Silberbach hat bis dato überwiegend Einzel-Coaching gemacht und das gemeinsame Erklingen der Instrumente habe meist nur in ihrem Kopf stattgefunden. Silberbach lebt und liebt die Musik, sei es als Dirigentin, Komponistin, Arrangeurin oder Autorin.

1927 gegründeten Franz Lutz, Leo Zeitz, Heinrich Häusler, Karl Blum, Josef Morshäuser, Karl Koberstein, Oswald Wagner sowie Eugen Reith und Lorenz Glück die Musikvereinigung Wartmannsroth, die somit heuer ihr sein 95. Bestehen - auch mit Events - feiert. Auftaktveranstaltung bildete am 5. Juni ein Jubiläumskonzert unter dem Motto "Eine Reise durch die Jahrzehnte". Hierbei fanden Ehrungen verdienter und langjähriger Musiker durch den Nordbayerischen Musikbund statt.

Die Kapelle besteht aktuell aus 25 Musikerinnen und Musikern, teilweise spielten auch schon Enkel oder Urenkel einstiger Gründungsmitglieder mit. Stolz sei man im Verein auch auf die musikalische Früherziehung "Rommel-Dommel", sagte Thomas Kleinhenz. "Wir möchten damit den Vorschulkindern die bunte Welt der Musik eröffnen, Fähigkeiten ausbauen und kleine Persönlichkeiten weiterentwickeln", so Kleinhenz. Die Leitung der Gruppe liegt in den Händen von Clara von Truchseß.

Am 15. Juni, dem Vorabend von Fronleichnam, geht dann "Rock am Schafberg" in seine 28. Auflage. Ac(c)oustic Jam bieten unter dem Motto "Rock of ages" alle Formen der angesagtesten Rockmusik der letzten 40 Jahre: Angefangen bei den nostalgischen Hits der Rockgeschichte, über heiße Rock- und Pop-Klassiker, bis hin zu härteren Klängen. Hierzu wird auch eine Cocktail-Bar aufgebaut werden.

Am Samstag, 18. Juni, findet dann das Festival der Blasmusik statt. Es sei von Thomas Schumann ins Leben gerufen worden, den man auch als Schirmherr begrüßen werde, so Thomas Kleinhenz. 300 Musiker in 15 Kapellen bringen den Besuchern ab 18 Uhr die Vielfalt der Blasmusik nahe. Bei dem rund dreistündigen Konzert trägt jede Kapelle ihr Lieblingsstück vor, dazwischen acht Gemeinschaftsstücke aller Musiker wie "Wir Musikanten" oder "Böhmischer Traum". Ab 21 Uhr präsentiert die Musikkapelle Schönderling mit Dirigent und Komponist Christian Gerlach exklusive Blasmusik und ab 23 Uhr unterhält DJ Rolli.