Nach einer ausgedehnten Wanderung oder einer Fahrradtour gibt es nichts schöneres, als irgendwo einzukehren und die Seele baumeln zu lassen. Das hat sich auch die Managerin der Allianz "Kissinger Bogen", Ganna Kravchenko gedacht und dazu die Idee eines Einkehr-Gutscheins ausgearbeitet. Dieser wurde in einer Feierstunde in der Marktscheune in Oberthulba nun der Öffentlichkeit vorgestellt. "Die Aktion lief über die Allianz und Frau Kravchenko hat hier große Initiative gezeigt", so der Vorsitzender der Allianz und Bürgermeister von Burkardroth, Waldemar Bug. Oftmals komme es vor, dass man einer anderen Person ein Geschenk machen will, doch was wünscht sich wohl das Gegenüber? Hier wäre beispielsweise ein Einkehrgutschein optimal, besonders auch deshalb, weil man mit diesem auch die Region unterstützen kann. Zahlreiche gastronomische Einrichtungen aus den vier Marktgemeinden wirkten hier mit, so dass man den Gutschein ganz nach Lust und Laune verwenden könne.
Derzeit nehmen hieran 13 Einrichtungen teil, Bug hoffte, dass sich hier in Zukunft noch weitere gastronomische Betriebe finden. Offiziell werden die Einkehrgutscheine am 26. Mai pünktlich zum Tag der Allianz in Bad Bocklet vorgestellt, welche unter dem Motto "4 Gewinnt - vereint sind wir schneller am Ziel" steht.
Erwerben könne man die Gutscheine zum einen bei der VR-Bank in den Filialen in Oberthulba, Burkardroth und Bad Bocklet sowie in der Raiffeisenbank Nüdlingen. Außerdem sind sie beim Bücherpavillon in Bad Bocklet, in der Bäckerei Laudensack in Aschach sowie in den Rathäusern in Oberthulba, Burkardroth, Bad Bocklet und Nüdlingen erhältlich. Damit man für die Einkehr auch ordentlich Appetit bekommt, sind in der Broschüre auch gleich die schönsten Wanderwege in der Allianz aufgezeichnet. Allianzmanagerin Ganna Kravchenko stellte die Broschüre vor und lobte besonders die Arbeit von Stephanie Kunder (Kunder-Design), die diese äußerst ansprechend und informativ gestaltet habe. "Wir haben bei der Erstellung darauf geachtet, dass der Gutschein fälschungssicher ist", erläuterte die Graphikerin. Dadurch, dass er mit Lack überzogen ist, werde dem vorgebeugt. Im Vordergrund bei der Erstellung des Gutscheins habe der Allianzgedanke gestanden: denn nur gemeinsam sei man stark.
"Uns war auch wichtig, dass das Geld hier in der Region bleibt, gleichzeitig hat man durch die teilnehmenden gastronomischen Betriebe aber eine große Auswahl", erläuterte Kravchenko.Sie bedankte sie sich beim Filialdirektor der VR-Bank Bad Kissingen-Bad Brückenau, Reiner Zeller, der sich sofort bereit erklärte, den Gutschein in den genannten Filialen auszugeben. "Ich freue mich, dass heute auch Matthias Fischer von der Bäckerei Laudensack aus Aschach vor Ort ist, der beim Einkehrgutschein mitmacht", so der Bürgermeister Bad Bocklets, Andreas Sandwall. Regionalität und echtes Handwerk würden so gefördert, was auch den einzelnen Gemeinden zugute komme.
Nach der Vorstellung des Einkehrgutscheins gab es dann ein herzhaftes Weißwurstfrühstück. Natürlich hatte man darauf geachtet, dass dabei alles aus der Region kam. Und das getreu dem Motto: "Genuss verschenken. Regionale Gastronomie und Handwerk fördern. Naheliegende Orte erkunden."