Andere haben Noten und Chorgesang längst aufgegeben, im Stadtteil Westheim hingegen plant der Männergesangverein bereits für die nahe Zukunft. Dass die optimistische Sängergemeinschaft immer noch gut funktioniert, ist vor allem den Aktivitäten junger Frauen geschuldet, denn im MGV singen durchaus noch Männer, aber er ist im Stadtteil keine Riege privilegierter Herren mehr.

Die Jahreshauptversammlung begann später, Floriani, Fahnentragen und Kirche standen nicht auf der Tagesordnung. Der Vize-Vorsitzende der Sängergruppe Bad Kissingen, Elmar Brehm, freute sich dennoch über den Besuch "in einem aktiven und guten Gesangverein", und überreichte dessen Vorsitzenden Wolfgang Hefner ein kleines Präsent. Ein "Dankeschön" Brehms, der auf weiteres Bestehen des vielseitigen Westheimer Chors hoffte, galt der guten Zusammenarbeit.

Die Würdigung langjähriger, aktiver Sänger und Sängerinnen hatte Vorrang. Darunter die Ehrung des Vorsitzenden, Hefner, der seit vier Jahrzehnten dem Verein die Treue hält. Der Laudatio von Wilfried Schricker zufolge, führt Hefner nicht nur zum zweiten Mal den Vereinsvorsitz, sondern gehörte zu jenen, die maßgeblich zum Entstehen des Sängerheims beitrugen. Auch Manuela Manger ist seit 40 Jahren aktive Sängerin und nahm ebenfalls die Urkunde des Fränkischen Sänger-Bundes (FSB), die goldene Ehrennadel und ein Präsent entgegen. Für zehn Jahre Singen im Chor erhielt Andrea Grom-Abelshauser die bronzene Treuenadel.

Hefners Bericht ähnelte dem vieler anderer Vereine, denen die "Durststrecke" der Pandemie-Zeit einen gründlichen Strich durch die Rechnung machte. Wenigstens ein "Wirtshaussingen" im MGV-Heim kam zustande, ansonsten Geburtstags-Gratulationen und Vorstandssitzungen. Den Bericht zum Gemischten Chor, den er gemeinsam mit Dirigent Stefan Baron abstattete, wies zehn Proben des Gemischten Chors und elf Proben beim Projektchor auf. Weitere Sänger sind im MGV willkommen.

Für die "Westolinos", den Kinderchor unter Betreuung von Miriam Bogner, Kerstin Metz und Bianca Müller, gab es ebenfalls Ausfälle und deshalb viel Frustration. Doch sind die Proben wieder aufgenommen worden, Auftritte folgen hoffentlich bald und ein Ferienprogramm ist in Vorbereitung. Die "Voices", die Frauengruppe, freut sich ebenfalls auf künftige Auftritten.

Der Kassenbericht von Kerstin Metz zeigte eine ausgeglichene Finanzlage. Geprüft von Grom-Abelshauser, Inge Scherpf und Hiltrud Wahler erhielt er einmütige Entlastung. Allerdings will der MGV einen Unterstützungsantrag bei der Stadt einbringen, der in den aktuellen Haushalt aufgenommen werden soll.

Für die Vermietung des Vereinsheims übernahm Bianca Müller die Verantwortung. Sie ist unter Telefon 01578/ 8736073 zu erreichen.

Der Appell von Vorsitzenden Hefner: "Wir brauchen euch, kommt zu den Proben", beendete die Versammlung.